Beauty-Tipps für ein schönes Hautbild

Für den natürlichen Glow: Darum ist eine gute Tagescreme so wichtig

Die richtige Tagescreme sorgt für ein schönes Hautbild und schafft einen natürlichen Glow.
© Getty Images, andresr

19. November 2020 - 13:52 Uhr

Mit der richtigen Pflege strahlt die Haut

Eine gute Tagescreme ist einer der Grundpfeiler für ein frisches und gesundes Hautbild. Mit einer hochwertigen, auf Ihren Hauttyp ausgerichteten Pflege schenken Sie Ihrer Haut die Unterstützung, die sie benötigt.

3 Gründe, warum eine Tagescreme so wichtig ist

  1. Schutz: Kälte, Wind oder die trockene Büroluft werden schnell zur Belastungsprobe für unsere Haut. Unsere Haut zu nähren und widerstandsfähiger zu machen, gehört zu der wohl wichtigsten Aufgabe einer Tagescreme.
  2. Anti-Aging: Tagescremes können nicht nur Linien und Falten kurzfristig aufpolstern und weniger sichtbar machen, sie wirken auch nachhaltig. Entgegen der meisten Werbeversprechen gibt es leider keine Wundermittel, die uns über Nacht verjüngen. Mit einer sorgfältig abgestimmten Pflege haben wir aber immerhin die Möglichkeit, vorzeitiger Hautalterung entgegenzuwirken.
  3. Ausgeglichenes Hautbild: Es muss nicht immer Make-up sein. Manchmal reicht bereits eine Tagescreme, um das Hautbild auszugleichen. Tagescremes zielen darauf ab, ein optisch verbessertes Hautbild zu erreichen. Die richtige Pflege kann, je nach Hautproblem, mattieren, glätten, Rötungen ausgleichen, einen frischen Glow zaubern, Poren kaschieren und langfristig sogar Unreinheiten bekämpfen.

Was macht eine Tagescreme zu einem guten Produkt?

Tagescremes gibt es wie Sand am Meer, und wir werden mittlerweile überall mit den blumigsten Werbeversprechen gelockt. Kein Wunder, dass wir uns bei der Wahl der richtigen Pflege manchmal überfordert fühlen. Ein Patentrezept für schöne Haut gibt es leider nicht. Als Grundregel gilt: eine gute Pflege sollte immer auf den individuellen Hauttyp abgestimmt sein.

Tagespflege für fettige und unreine Haut

Tagescremes bei fettiger Haut
Für fettige und ölige Haut empfehlen sich Lotions mit wässriger Textur.
© Merci Handy, Sephora

Fettige Haut zeichnet sich durch erhöhte Talgproduktion aus, die häufig zu verstopften Poren, Unreinheiten und Glanz im Gesicht führt. Es wäre aber falsch, deshalb komplett auf die Tagespflege zu verzichten. Wird der fettigen Haut nicht genügend Feuchtigkeit zugeführt, versucht sie es damit auszugleichen, nur noch mehr Öl zu produzieren. Statt auf Cremes mit hohem Fettanteil sollten Sie jedoch lieber auf leichte Lotions und wässrige Texturen setzen.

Empfehlenswert ist beispielsweise das Feuchtigkeitsgelee von Merci Handy, das feuchtigkeitsspendende Aloe vera und nicht komedogenes Hanfsamenöl enthält. Es beschwert die Haut nicht und zieht schnell ein.

🛒 Zum Angebot bei Sephora: Merci Handy Feuchtigkeitsgelee fürs Gesicht*

Liegt Ihr Hauptaugenmerk darauf, öligen Fettglanz bereits im ersten Pflegeschritt zu reduzieren, könnte Ihnen der Super Matte Moisturizer aus der Sephora Collection zusagen. Neben feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen wie Glycerin und Hyaluronsäure enthält diese Creme ein talgregulierendes Puder, das den Teint zusätzlich mattiert.

🛒 Zum Angebot bei Sephora: Super Matte Moisturizer*

So pflegen Sie trockene und reife Haut weich und geschmeidig

Tagescreme für trockene Haut
Trockene Haut pflegen Sie am besten mit Produkten, die feuchtigkeitsspendende Stoffe enthalten - zum Beispiel Hyaluron.
© Glamglow, CeraVe

Im Gegensatz zur fettigen Haut ist die Talgproduktion bei trockener Haut reduziert. Das kann zu Spannungsgefühlen, rauer oder sogar schuppiger Haut führen. Abhilfe schaffen besonders reichhaltige Feuchtigkeitspflegen mit hohem Fettanteil, zum Beispiel der Moisturetrip Omega-Rich Moisturizer aus dem Hause Glamglow. Durch die enthaltene Hyaluronsäure wird die Feuchtigkeit gebunden und die Haut aufgepolstert. Zusätzlich enthält dieses Produkt das die Hautbarriere stärkende Cannabis-Sativa-Kernöl, das sich schützend um die Haut legt und die Feuchtigkeit langfristig einschließt.

🛒 Zum Angebot bei Sephora: Glamglow Moisturetrip Omega-Rich Moisturizer*

Für eine gute Hautpflege möchten Sie nicht allzu tief in die Tasche greifen? Keine Sorge! Tagescremes, die sich für trockene Haut eignen, gibt es oft schon für wenig Geld. Die Feuchtigkeitscreme von CeraVe* 🛒 zum Beispiel kostet knapp 15 Euro. Das Besondere an dieser Creme ist ihre Anreicherung mit drei essenziellen Ceramiden. Ceramide sind spezielle Fette, die in natürlicher Form in der obersten Hautschicht vorkommen und die Hautschutzbarriere nachhaltig stärken. So lässt sich selbst die trockenste Haut weich und geschmeidig pflegen.

Das gesunde Gleichgewicht für normale Haut und Mischhaut

Tagespflege für Mischhaut
Diese Produkte eignen sich für normale Haut und Mischhaut.
© On The Wild Side, The Ordinary

Für normale Haut bietet sich eine Tagespflege an, die ein ausgeglichenes Verhältnis an feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen und pflegenden Ölen enthält. Hier eignet sich zum Beispiel die Tagescreme On The Wild Side – eine biozertifizierte Naturkosmetikpflege mit pflanzlichen Ölen, Aloe-vera-Gel und nährenden Pflanzenextrakten. Mit dieser Mischung sind Sie gut versorgt und stellen sicher, dass Ihre unkomplizierte Haut auch zukünftig nicht aus dem Gleichgewicht gerät.

🛒 Zum Angebot bei Sephora: On The Wild Side Day Cream*

Die sogenannte Mischhaut ist ein Hautbild, das häufig im Wangenbereich trockene Stellen aufweist, während die T-Zone des Gesichts ölig glänzt. Die Wahl der richtigen Creme ist in diesem Fall nicht immer leicht. Während reichhaltige Inhaltsstoffe schnell zu Unreinheiten führen können, sind leichte, wasserbasierte Gels oftmals nicht nährend genug, um der Trockenheit entgegenzuwirken. Nicht selten greifen Frauen daher auf zwei verschiedene Produkte zurück, um den Anforderungen ihrer Haut gerecht zu werden. Ganz schön kompliziert!

Um dem zu entgehen, empfehlen wir die Natural Moisturizing Factors Gesichtspflege von The Ordinary* 🛒. Die fettfreie Formel enthält Aminosäuren und Feuchtigkeitskomponenten, die die Hautbarriere stärken, ohne zu beschweren.

Fazit: So finden Sie die passende Tagescreme

Für fettige Haut wählen Sie am besten eine Tagescreme, die eine wässrige Textur hat, zum Beispiel eine leichte Lotion. Zusätzlich bieten sich Produkte mit talgreduzierenden Inhaltsstoffen an. Eine ausbleibende Feuchtigkeitszufuhr kann die Ölproduktion erhöhen, anstatt dem entgegenzuwirken.

Um ein trockenes Hautbild auszugleichen, greifen Sie zu Produkten, die einen hohen Fettanteil aufweisen. Feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe wie Hyaluron helfen der Haut, sich zu regenerieren.

Bei normaler Haut oder Mischhaut achten Sie darauf, dass die Tagespflege ein ausgeglichenes Verhältnis an feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen und pflegenden Ölen besitzt. Dadurch wird Ihre Haut stabilisiert.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.