„Wie Raupen-Augenbrauen“

Microblading-Unfall: Frau hat plötzlich waagerechte Augenbrauen

30. Januar 2020 - 11:51 Uhr

Microblading-Horror in Michigan: Viel zu dunkel, waagerecht und mit riesigen Blasen

Färben, nachzeichnen, mit Haarwuchsmitteln behandeln - und das jeden Tag. Frauen mit sehr hellen und schmalen Augenbrauen ist oft jedes Mittel recht, um ihre natürlichen Brauen etwas mehr hervorzuheben. Microblading soll da Abhilfe schaffen. Eigentlich. Denn bei Shannon Bozell aus dem US-Bundesstaat Michigan ist das gründlich schiefgegangen: Statt natürlich geformter Augenbrauen geht sie mit waagerechten Kästen über den Augen aus dem Kosmetiksalon, bekommt anschließend riesige Blasen - und erhält nicht mal eine Entschädigung. Die ganze Geschichte sehen Sie im Video.

Das ist bei dem Microblading-Unfall schiefgegangen

Beim Microblading werden kleine Striche mit einem feinen Skalpell in die oberste Hautschicht geritzt. Anschließend werden diese mit Pigmentierfarbe aufgefüllt. Auf diese Weise sollen die Striche aussehen wie echte Haare und für einen natürlichen Look sorgen.

Bei Shannon Bozell ist fälschlicherweise eine Schablone angesetzt worden, wie uns Kosmetikerin und Microblading-Expertin Susanne Ramoser erklärt. "Das muss ganz individuell gemacht werden, da jede Gesichtsform andere Voraussetzungen hat. Das lässt sich nicht mit einer Schablone verallgemeinern." 

Das muss beim Microblading beachtet werden

Um ein natürliches Ergebnis zu erzielen, sollte die Farbe auf den Teint der Haut und der Naturhaarfarbe abgestimmt werden, weiß Ramoser. Und "es muss zum Alter passen. Ein Gesicht, dass jenseits der 40 ist, hat an der Stirn schon einen starken Gewebeverlust und eine eingesetzte Hautalterung." Darum sollte man in dem Fall lieber zu helleren Farben greifen als zu dunklen.

Bei Shannon Bozell ist zudem durchweg eine Farbe verwendet worden, vermutet die Kosmetikerin. "Man sollte aber mehrere Farben verwenden, um einen natürlichen Verlauf zu zeichnen. Der Beginn der Augenbraue muss heller sein als der weitere Verlauf, damit ein natürliches Ergebnis entsteht."

Shannon Bozell wird sich vermutlich nicht mehr so schnell für Microblading entscheiden. Wie sie ihre "Raupenbrauen" - wie sie selbst sagt - wieder loswerden möchte, zeigt unser Video.

Schöne Augenbrauen ohne Microblading

Wer sich dichte Augenbrauen wünscht, Microblading aber nicht anwenden möchte, kann alternativ zu abschminkbaren Augenbrauen-Produkten greifen: Mit dem richtigen Augenbrauenstift oder einer Augenbrauenfarbe kann man die Augenbrauen nachmalen und verdichten. Für die etwas Mutigeren empfiehlt sich die sanftere Technik des Microshadings.