Ausfall nur wenige Stunden nach Anti-Facebook-Sendung

US-Internet-Experte: Hat jemand bei Facebook absichtlich Mist gebaut?

Instagram, Facebook und WhatsApp sind stundenlang ausgefallen.
Instagram, Facebook und WhatsApp sind stundenlang ausgefallen.
© dpa, Karl-Josef Hildenbrand, kjh kno

08. Oktober 2021 - 21:27 Uhr

Facebook muss über Twitter kommunizieren

WhatsApp? Weg! Facebook? Unerreichbar! Instagram: Von der Bildfläche verschwunden! Bei einem ungewöhnlich großen Ausfall sind gleich mehrere Dienste des Facebook-Konzerns komplett offline gegangen. Ausgerechnet beim Konkurrenten Twitter musste ein Facebook-Sprecher sich entschuldigen. Er versicherte, dass das Online-Netzwerk an der Entstörung arbeite. Ursachen für die Probleme wurden zunächst nicht genannt. Aber der US-Internet-Infrastruktur-Experte Doug Madory liefert eine Erklärung für das Desaster.

+++ Liveticker: WhatsApp, Instagram down – alle Infos +++

Sogenannten BGP-Einträge wurden geändert

Doug Madory ist Direktor der Internet-Analyse-Abteilung bei Kentik, einem in San Francisco ansässigen Netzwerküberwachungs-Unternehmen. Und Madory sagt: Jemand muss bei Facebook eine Aktualisierung der sogenannten BGP-Einträge des Unternehmens veranlasst haben. BGP steht für "Border Gateway Protocol". Es ist ein Mechanismus, über den Internetdienstanbieter weltweit Informationen darüber austauschen, welche Anbieter für die Weiterleitung des Internetverkehrs an bestimmte Gruppen von Internetadressen zuständig sind. Wird dieses Protokoll bei den Giganten gestört, bricht ein Chaos aus.

Lese-Tipp: Warum steht die Domain "facebook.com" zum Verkauf?

Alle wollen zum Stadion, aber die Schilder sind weg

Einfacher ausgedrückt: Irgendwann heute Morgen hat bei Facebook jemand die Karte entfernt, die allen Computern der Welt zeigt, wie sie den Weg zu den verschiedenen Online-Angeboten von Facebook finden können. Wenn man nun Facebook.com in einen Webbrowser eingibt, hat der Browser einfach keine Ahnung mehr, wo Facebook.com zu finden ist, und gibt eine Fehlerseite aus. Noch einfacher ausgedrückt: Alle wollen zum Fußball ins Stadion, aber jemand hat alle Schilder dahin entfernt.

Lese-Tipp: Telekom, Vodafone, 1&1 - ist mein Telefonanbieter schuld an der Störung?

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Ausfall kommt nur wenige Stunden nach Anti-Facebook-Sendung

Pikant ist auch: Der Massenausfall kommt nur wenige Stunden, nachdem der US-Sender CBS ein mit Spannung erwartetes Interview mit Frances Haugen ausgestrahlt hat – der Facebook-Whistleblowerin, die erst vor kurzem eine Reihe interner Facebook-Untersuchungen veröffentlicht hat. Aus denen geht hervor, dass das Unternehmen weiß, dass seine Produkte massenhaft Schäden anrichten und dass es Profiten den Vorrang vor der Eindämmung von Desinformation und Hassreden gibt.

Änderungen böswillig oder versehentlich? Oder waren es Hacker?

Die Experten von Kentik sagen: "Wir wissen nicht, wie oder warum die Ausfälle bei Facebook und seinen anderen Websites weiter fortbestehen, aber die Änderungen müssen innerhalb des Unternehmens vorgenommen worden sein, da Facebook diese Datensätze intern verwaltet." Ob die Änderungen böswillig oder versehentlich vorgenommen wurden, könne derzeit nur vermutet werden. Madory sagt, dass es sein könnte, dass jemand bei Facebook einfach nur ganz großen Mist gebaut hat.

Lese-Tipp: Was tun, wenn Whatsapp nicht funktioniert?

"Im vergangenen Jahr haben wir viele große Ausfälle gesehen, bei denen eine Aktualisierung der globalen Netzwerkkonfiguration schiefgelaufen ist", so Madory. "Wir können natürlich nicht ausschließen, dass jemand sie gehackt hat, aber sie könnten sich das auch selbst zugefügt haben." (dpa/ija)