Das raten IT-Experten

Was tun, wenn WhatsApp nicht funktioniert?

WhatsApp down? Daran kann es liegen!
WhatsApp down? Daran kann es liegen!
© REUTERS, Thomas White, /FW1F/Emelia Sithole-Matarise

06. Oktober 2021 - 8:17 Uhr

Immer wieder treten Probleme auf

Bei einem ungewöhnlich großen Ausfall sind am Montag gleich mehrere Dienste des Facebook-Konzerns auf breiter Front vom Netz gegangen. Neben der eigentlichen Facebook-Plattform waren die Foto-App Instagram, aber auch der Chatdienst WhatsApp für viele Nutzer nicht zu erreichen, wie Störungsmeldungen auf Websites wie Downdetector zeigten. Immer wieder können Nutzer Probleme mit dem beliebten Messenger haben - die Experten des IT-Verlages Heise erklären, wie die behoben werden können.

+++ Alle Infos zur WhatsApp-, Instagram- und Facebook-Störung im RTL.de-Ticker +++

WhatsApp-Probleme? Das sind mögliche Lösungen!

Wenn Dienste wie der beliebte Messenger WhatsApp aus dem Hause Facebook nicht funktionieren, ist das ein bisschen so wie früher der Ausfall des Telefon-Netzes: Die Kommunikation der Menschen ist nachhaltig gestört. Schon scherzen einige Twitter-Nutzer: Das ist bestimmt ein Signal! Immer wieder kann es vorkommen, dass der Messenger seine Dienste versagt - mit diesen Tricks der IT-Experten können sie ihn wieder zum Laufen bringen.

  • Erst einmal die Internetverbindung prüfen

Kein Netz - keine Nachrichten! Wenn es nicht möglich ist, bei WhatsApp Nachrichten zu senden oder zu empfangen, sollten Nutzer als Erstes die Internetverbindung überprüfen, raten die Experten von Heise Online. Sehen Sie dazu in den Einstellungen oder auf Ihrer Taskleiste nach: Sind dort die Symbole für "WLAN" oder "Mobile Daten" ausgegraut, tippen Sie darauf, um eine Internetverbindung herzustellen.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
  • Smartphone neu starten

Hört sich fast zu simpel an, aber oft hilft es bei allen möglichen Problemen: Einfach mal das Handy neu starten. Beim iPhone müssen Sie das Handy aus- und wieder anschalten. So wird das Betriebssystem herunter- und dann wieder hochgefahren. Android-Geräte verfügen über eine Neustart-Möglichkeit. Dann WhatsApp erneut öffnen und prüfen, ob die App es wieder tut, sagen die Experten.

  • WhatsApp-Updates installieren

Veraltete App-Versionen führen zu Problemen oder funktionieren nicht mehr richtig. Um zu überprüfen, ob Updates vorhanden sind, gehen Sie für die Android-Version in den Playstore beziehungsweise den App Store für die iPhone-Version des Messengers. Wenn Sie die automatischen Updates abgeschaltet haben, zeigt Ihnen bei Android eine Liste unter "Apps und Gerät verwalten", welche Updates es gibt. In iOS wird es im Store bei der App angezeigt - dort steht dann "Aktualisieren".

  • Ist das Betriebssystem veraltet?

Nicht nur eine veraltete App-Version kann Probleme verursachen. Ist Ihr Smartphone schon etwas älter, dann kann es sein, dass das Betriebssystem WhatsApp nicht mehr unterstützt. In den Einstellungen des Smartphones können Sie prüfen, ob ein Update des Betriebssystems vonnöten ist, raten die Experten.

  • Den Cache leeren

Wenn WhatsApp schon beim Starten hakt, könne das an einem Speicherfehler liegen, so die IT-Experten. Der kann behoben werden, indem der Hintergrundspeicher, der sogenannten Cache, gelöscht wird. Gehen Sie dazu in die Einstellungen Ihres Smartphones. Bei Android tippen Sie auf "Apps". Im Reiter oben "Alle Apps" auswählen, in der Liste zu WhatsApp scrollenb und antippen. Im anschließenden Menü wählen Sie "Speicher" aus und dann unten rechts "Cache leeren". Bei Apples iOS kann man nur den gesamten Cache des Phones löschen.

  • App neu installieren

Wenn das alles nicht hilft, bleibt noch eine Möglichkeit: Neu-Installation der App. Wenn sich die App noch öffnen lässt: erst schnell ein Backup veranlassen! Um eine App zu deinstallieren, muss man das App-Symbol gedrückt halten, bis weitere Optionen erscheinen. Wählen Sie dann "Deinstallieren" beziehungsweise "App entfernen". Anschließend öffnen Sie den Playstore (Android) beziehungsweise den App Store (iPhone) und suchen dort nach WhatsApp, um es neu zu installieren.

  • WhatsApp-Server gestört?

An und ab kommt es auch vor, dass der Messenger bei vielen Nutzern gleichzeitig nicht läuft. Mögliche Ursache laut Experten: überlastete Server oder sonstige größere Störungen. Ob das der Fall ist, können Sie auf Störungsmelder-Webseiten wie Downdetector recherchieren. Wenn ja, dann hilft nur abwarten - und Tee trinken. (ija)