Zweijährige hat seltene Nervenkrankheit

Bethany Davis Herz bleibt immer stehen, wenn sie sich aufregt

16. Januar 2020 - 17:28 Uhr

Ärzte haben Ernst der Lage zunächst nicht erkannt

Normalerweise funktioniert die Verbindung zwischen Herz und Gehirn problemlos. Doch bei der kleinen Bethany Davis aus dem US-Bundesstaat Arizona kommt es immer wieder vor, dass ihr Herz ausfällt und die Zweijährige sekundenlang regungslos umkippt. Ärzte dachten zunächst an einen reinen Zufall, doch Bethanys Eltern mussten mittlerweile zwölf Herz-Aussetzer ihrer kleinen Tochter mit ansehen.
Im Video zeigen wir die ganze Geschichte und wie Bethany jetzt um ihr Leben kämpft.

Seltene Nervenkrankheit sorgt für Herz-Aussetzer

Angst, Trauer und Schmerz können die seltene Verbindungsstörung zwischen Bethanys eigentlich gesundem Herzen und ihrem Gehirn auslösen. Das kleine Mädchen leidet an einer vasovagalen Synkope. Dabei handelt es sich um eine plötzlich einsetzende Bewusstlosigkeit.

In Bethanys Fall bedeutet das: Durch einen emotionalen Reiz hört das Herz der Zweijährigen plötzlich auf zu schlagen. Sie kippt um, verliert das Bewusstsein und ist somit nicht mehr ansprechbar. Nach wenigen Sekunden sendet ihr Gehirn dann einen zweiten Reiz und reanimiert das Herz.

Hält die Bewusstlosigkeit länger an, kann es als Folge der Durchblutungsstörung im Gehirn zu dauerhaften Schäden kommen. Neurologische Störungen wie Sprachstörungen, Gefühlsstörungen oder Probleme mit der Muskelkraft in Armen und Beinen können die Folge sein.

Lebensgefährlich sind die Aussetzer zum Glück nicht. Wie dem kleinen Mädchen zukünftig geholfen werden soll, zeigt unser Video.