Bei Ankunft von Schutzmasken-Flieger aus China

Null Mindestabstand und kein Mund-Nasen-Schutz bei Termin von Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer

29. April 2020 - 9:31 Uhr

Haufenweise Corona-Regelbrüche bei Pressetermin

Am Montag kam es bei der Ankunft einer Antonow 225 am Flughafen Leipzig/Halle im Beisein von Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) zu mehrfachen Corona-Regelbrüchen. Zahlreiche Presse- und Regierungsvertreter umkreisten bei einem Pressetermin die Bundesverteidigungsministerin, standen extrem dicht beieinander, die meisten ohne Mund-Nasenschutz.

+++ Alle aktuellen Infos zum Coronavirus im Liveticker bei RTL.de +++

25 Millionen Schutzmasken für Deutschland

Annegret Kramp-Karrenbauer
Annegret Kramp-Karrenbauer bei einem Pressetermin am Flughafen Leipzig/Halle.
© RTL, Thomas Präkelt

Bereits am Sonntag traf am Flughafen Leipzig/Halle eine erste Lieferung mit Millionen  Schutzmasken aus China ein. Die Transportmaschine Antonow 124 sei am Sonntagmorgen gelandet, sagte eine Sprecherin des Landeskommandos Sachsen der Bundeswehr. 

Laut Bundeswehr besteht die "Luftbrücke" aus China aus insgesamt drei Frachtflügen. Es sollen rund 25 Millionen Schutzmasken nach Deutschland geflogen werden. Der Transport ist Teil der Amtshilfe der Bundeswehr in der Corona-Krise.

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) wollte sich am Montag von der Ankunft des Bundeswehr-Transports selbst ein Bild machen. Die Lieferung am Montag erfolgte mit einer Antonow 225, dem größten Frachtflugzeug der Welt. Genug Schutzmasken sollten jetzt eigentlich vor Ort sein.

TVNOW-Doku Folge 3: Was wir aus der Krise lernen

In der dritten Folge der TVNOW-Doku zum Coronavirus geht es um die Frage: Welche Lehren können wir aus der bisher größten Krise der Nachkriegszeit ziehen? Wir haben mit Experten gesprochen. War der Staat zu inkonsequent? Wurden die Schulen zu schnell geschlossen? Was tun gegen das Hamsterchaos? Und was ist der tatsächliche Grund, dass tausende Urlauber auf der ganzen Welt gestrandet sind?