Endlich ohne Reue Tsatsiki essen!

Schluss mit Knobi-Fahne! Dieser Trick neutralisiert den Gestank sofort

Knoblauch ist lecker und gesund - leider sorgt auch für heftigen Mundgeruch.
© iStockphoto, solidcolours

13. August 2020 - 18:06 Uhr

Knoblauch: Lecker, heilsam, aber macht einsam

Knoblauch gehört zu den Lebensmitteln, die man entweder hasst oder liebt. Wer die Knolle liebt, weiß sie für ihren scharf-würzigen Geschmack in Tsatsiki, Fleischmarinaden, Suppen oder Grillsaucen zu schätzen. Und auch als Heilpflanze ist Knoblauch seit Jahrhunderten beliebt. Der große Nachteil am Knobi: die heftige Mundgeruch-Fahne, die uns unweigerlich nach dem Verzehr befällt und die unsere Mitmenschen in die Flucht schlägt. Wäre es nicht schön, wenn man Knoblauch endlich ohne Reue genießen könnte? Tatsächlich gibt es einen ziemlich genialen Trick, der genau das möglich macht.

Gurkenwasser gegen Knoblauch-Fahne

Der absolute Geheimtipp, um eine schlimme Knobi-Fahne zu umgehen: Zerkleinern Sie die Knoblauch-Zehe vor der Weiterverarbeitung (beispielsweise mit einem Knoblauch-Schneider oder einer Knoblauch-Presse* 🛒) und tauchen Sie sie kurz in Gurkenwasser ein. Der Grund, warum das so gut funktioniert: Gurken enthalten sogenannte Phytochemikalien, die antibakteriell wirken und üble Gerüche neutralisieren können.

Das Gurkenwasser wirkt daher am besten, wenn es hochkonzentriert ist, also direkt aus der Gurke kommt. Heißt: Statt nur einige Stücke Gurke in Leitungswasser zu legen, sollten Sie das Wasser, das die Gurke beim Schneiden absondert, in einem Schälchen einfangen. Dort kommen dann die gehakten Zehen hinein.

Studie: Auch diese Lebensmittel helfen gegen eine Knoblauch-Fahne

Auch die Wissenschaft hat sich bereits damit beschäftigt, wie man dem Knoblauch-Gestank Einhalt gebietet. Forscher der Ohio State University testeten, wie rohe Minzblätter, Minzsaft, grüner Tee, rohe und erhitzte Fuji-Äpfel, Apfelsaft sowie roher und erhitzter Eisbergsalat sich auf den Atem von Probanden mit Knofi-Fahne auswirkte. Ergebnis: Die beste Wirkung der getesteten Produkte hatten rohe Minzblätter gefolgt von rohem Salat und rohen Äpfeln. Alle drei konnten den Knoblauch-Atem deutlich verringern. Grüner Tee zeigte hingegen kaum eine Wirkung.

Na dann: Ran an die Knolle! Im Folgenden finden Sie 5 tolle Rezepte mit Knoblauch, die Sie ab jetzt genießen können, ohne dass Sie sich danach von Ihren Mitmenschen fernhalten müssen.

5 Rezepte mit Knoblauch, die Sie jetzt ohne Reue genießen können

  1. Leckere Gyros-Kartoffel-Pfanne mit Tsatsiki

  2. Surf & Turf-Spieße mit Knoblauchcreme

  3. Perfekt beim Grillen: Rezepte für Barbecue-, Curry- und Knoblauchsauce

  4. Lamm mit Tomaten-Avocadosalat und Knoblauchbrot

  5. Heilsamer Knoblauchtee gegen Erkältungen

*In diesem Beitrag arbeiten wir mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.