21. Juni 2019 - 9:14 Uhr

Wiedersehen bei "Raus aus den Schulden"

Seit 2007 Jahren läuft "Raus aus den Schulden" bei RTL. Jetzt gibt es ein Wiedersehen mit den lustigsten, spannendsten und ausgefallensten Situationen aus den ersten zehn Jahren "Raus aus den Schulden". Peter Zwegat besucht drei Fälle aus einem Jahrzehnt, die ihn besonders bewegten und schaut, wie es den Familien und Einzelpersonen heute geht.

Ein Wiedersehen berüht den toughen Schuldnerberater mit der Berliner Schnauze ganz besonders: Bei der achtzehnjährigen Sandra Fellinger wird Peter Zwegat ganz emotional. Als achtjähriges Mädchen erbte die junge Braunschweigerin einen Haufen Schulden. Wie es ihr und den anderen Familien heute geht, zeigen wir im Video.

Nach Peter Zwegats Einsatz: Wie geht es den Familien heute?

Vor zehn Jahren traf Peter Zwegat auf Claudia H. aus Hettenshausen in Bayern. Eine Mutter von zwei Kindern, die ihren Mann durch eine Krebserkrankung verlor. Heute trifft er auf eine Frau mit mittlerweile erwachsenden Kindern, die nach langer Zeit endlich wieder eine neue große Liebe gefunden hat.

Vor sechs Jahren half Peter Zwegat Sandra F. aus Braunschweig, die als Achtjährige ihre Schulden geerbt hat - und eine Immobilie, die trotz dreier Zwangsversteigerungstermine keinen Käufer fand. Erst Peter Zwegat konnte den Fall lösen. Sechs Jahre später trifft Peter Zwegat auf eine junge Mutter, die trotz unverschuldeter Schuldengeschichte das Wagnis Immobilienkauf und Immobilienfinanzierung nicht gescheut hat.

Außerdem: Für die junge Familie H. aus Prasdorf wurde vor fünf Jahren der Kauf eines Holzhauses zum Schimmel-Alptraum. Peter Zwegat konnte der Familie damals zwar helfen, doch nur wenige Wochen nach Drehende trennen sich die Eheleute. Peter Zwegat trifft heute auf zwei Ex-Partner, deren Leben sich nach der Schuldenlösung in unterschiedliche Richtungen entwickelt hat.

"Raus aus den Schulden" bei TVNOW

Das Jubiläums-Spezial und weitere Folgen von "Raus aus den Schulden" mit Peter Zwegat gibt es auf Abruf bei TVNOW und in der TVNOW App.