Prozess in Mönchengladbach

Gewalt bei Fußballspiel

Gewalt bei Fußballspiel Prozess in Mönchengladbach
02:11 min
Prozess in Mönchengladbach
Gewalt bei Fußballspiel

30 weitere Videos

Drei junge Fußballer stehen seit heute vor dem Amtsgericht Mönchengladbach.

Hintergrund ist ein A-Jugendspiel, bei dem es Ausschreitungen gab. Den jungen Männern wird gefährliche Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung vorgeworfen. 2019 kam es zu einem Freundschaftsspiel zwischen dem TDFV Viersen und Gastgeber Neersbroich. 1:4 führte der Türkisch-Deutsche Freundschaftsverein aus Viersen. Doch die Gastgeber drehten den Rückstand und siegten 5:4. Daraufhin seien die Gäste des TDFV ausgerastet. Die Gewalt soll sich gegen Schiedsrichter, Gegenspieler und Zuschauer gerichtet haben. Die heute 20- und 21-jährigen Fußballer behaupten, dass sie von Zuschauern mehrfach beleidigt und rassistisch provoziert wurden.