Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Das Blumen-ABC

Fast Frühling! Was Sie jetzt pflanzen sollten und wie Blumen in der Wohnung lange halten

02. März 2021 - 17:00 Uhr

Nach dem Schnee kommt endlich der Frühling

Der Frühling ist fast da, und endlich wird es wieder Zeit für Balkonien. Wie Sie Ihren Balkon frühlingsfit machen, wo es derzeit Blumen zu kaufen gibt und wie Schnittblumen in der Wohnung länger halten, lesen Sie hier.

Diese Pflanzen empfiehlt die Floristin jetzt

Weil die Nächte noch sehr kalt sein können, empfiehlt Floristin Manuela Friedrich kältefeste Pflanzen wie Primeln, Steifmütterchen oder auch Hornveilchen. Ebenso können vorgetriebene Zwiebeln gepflanzt werden. Wer Saat bevorzugt, dem rät die Expertin die Aufzucht in der Wohnung. Sobald kleine grüne Pflänzchen zu sehen sind, können die auch an die frische Luft. Wichtig bei Balkonkästen sei noch der richtige Abstand: Am Rand ein paar Zentimeter zum Gießen lassen und zwischen den Pflanzen sollte auch Luft bleiben, damit die Blumen auch wachsen können.

Blumen abdecken statt reinholen

Hornveilchen wachsen auf einem Balkon, fotografiert am 27.04.2014 in Berlin. Foto: Jens Kalaene
Hornveilchen wachsen auf einem Balkon.
© picture alliance / ZB, Jens Kalaene

Wer noch Erde in den Blumenkästen vom letzten Jahr hat, der kann diese auch wiederverwenden, wenn sie nicht durchwachsen ist. Und sollte es nachts doch noch einmal richtig kalt werden, dann rät Expertin Manuela Friedrich dazu, die Pflanzen abzudecken, statt in die Wohnung zu holen. Auch Hochbeete schützen vor Kälte. Zu kaufen gibt es die für Balkone in Baumärkten.

Kräuter und Co. sollten noch eine Weile in der Wohnung bleiben. Laut Manuela Friedrich schaffen die es noch nicht an der frischen Luft. Dafür sei das Wetter einfach noch zu unberechenbar.

Wie halten Schnittblumen in der Wohnung länger?

Supermärkte locken aber gerade auch mit einer Auswahl bunter Blumensträuße. Auch die bringen den Frühling in unser Zuhause. Damit Schnittblumen zu Hause besser halten, rät Expertin Manuela Friedrich dazu, die Blumen nicht schräg, sondern gerade anzuschneiden. Dadurch ziehen die Pflanzen weniger Wasser und verblühen nicht so schnell. Auch sollte das Wasser aller zwei bis drei Tage gewechselt werden.

Inspiration gefällig? Alan Titchmarsh hat die besten Gartentipps

Inspiration gefällig? Alan Titchmarsh hat die besten Gartentipps

Tulpen-Tipp: ein Pieks unter die Blüte

Mitgeliefertes Frischemittel hält die Floristin für unnötig. Damit Tulpen das Köpfchen nicht zu schnell hängen lassen, empfiehlt sie mit einer Nadel oder einem spitzen Messer unter der Blüte ein kleines Loch am Stängel zu stechen. So wachse die Tulpe langsamer. Auch sollten Schnittblumen nicht direkt im Sonnenlicht stehen und abends in einen kühlen Raum gestellt werden. Angeblich hilft auch Kupfer im Blumenwasser für längere Frische.

Supermarkt oder Blumenladen?

Für kleines Geld gibt es oft an der Kasse vom Discounter schon einen Strauß. Dagegen spricht erstmal nichts. Auch ist es den Pflanzen egal, ob sie in Folie oder Papier eingeschlagen sind. Beim Kauf sollte aber darauf geachtet werden, ob die Blumen wirklich frisch sind. Das ist an den Stielen und Blüten zu erkennen. Welken sich die Blüten, so ist der Strauß schon älter. Je grüner der Stiel, desto frischer ist die Pflanze.

Wer im Discounter einen Strauß kauft, sollte dies am besten montags, dienstags oder vor dem Wochenende tun. Denn da bekommen die Läden in der Regel frische Ware und damit auch neue Schnittblumen.

Pflanzen kaufen im Lockdown

In vielen Bundesländern haben Blumenläden zwar derzeit noch geschlossen, doch via Click & Collect bieten viele Händler ihre Ware zum Abholen an. Auch Baumärkte und Gartencenter verkaufen auf diese Art frische Ware. Aber auch auf den meisten Wochenmärkten gibt es Blumensträuße oder Balkonpflanzen zu kaufen.

Auch interessant