Das sagen Experten zu dieser Sorge vieler Menschen

Deutschland liefert Kampfpanzer: Werden wir dadurch nun zur Kriegspartei?

Nach langem Zögern: Ukraine bekommt Kampfpanzer Deutschland liefert doch!
01:16 min
Deutschland liefert doch!
Nach langem Zögern: Ukraine bekommt Kampfpanzer

30 weitere Videos

Nach langem Zögern und Zaudern gibt es nun eine Entscheidung: D eutschland liefert Kampfpanzer an die Ukraine. In einem ersten Schritt werde Deutschland 14 Leopard-Kampfpanzer des Typs 2A6 aus den Beständen der Bundeswehr in die Ukraine liefern, so Regierungssprecher Steffen Hebestreit in einer Mitteilung.

Bei manchem oder mancher hier im Land löst das möglicherweise ein mulmiges Gefühl aus: Sind wir damit jetzt Kriegspartei?

Der neue Verteidigungsminister Boris Pistorius ist da in seinem Statement sehr klar: „Kriegspartei werden wir nicht, dafür werden wir sorgen!“ Und auch der Kanzler stellt im Bundestag klar: „Vertrauen Sie mir. Vertrauen Sie der Bundesregierung. Wir werden weiter, weil wir international abgestimmt handeln, sicherstellen, dass diese Unterstützung möglich ist, ohne dass die Risiken für unser Land darüber in eine falsche Richtung wachsen.“

Lese-Tipp: Alle aktuellen Infos rund um den Ukraine-Krieg jederzeit im Liveticker.

AfD und Linke sind alarmiert und warnen vor Eskalation

Die Parteien ganz rechts und ganz links im Bundestag sind angesichts der Panzerlieferungen alarmiert und warnen vor einer Eskalation des Konflikts. So bezeichnet die AfD die Entscheidung als “unverantwortlich und gefährlich”. Fraktionschef Tino Chrupalla erklärte: “Deutschland droht dadurch direkt in den Krieg hineingezogen zu werden. Durch die Lieferung von Panzern aus Beständen der Bundeswehr werden unsere Streitkräfte weiter geplündert.”

Und Linken-Fraktionschef Dietmar Bartsch kritisiert: “Die Lieferung von Leopard-Kampfpanzern, womit ein weiteres Tabu fällt, führt uns potenziell näher an den Dritten Weltkrieg als Richtung Frieden in Europa.” Parteien der Mitte – von CDU bis zu den Grünen - begrüßen derweil die Entscheidung. Die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses des Deutschen Bundestages, Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP) sagte im RTL/ntv-Interview: "Das ist ein Signal aus der westlichen Welt" – das ganze Gespräch im Video.

"Das ist ein Signal aus der westlichen Welt" Strack-Zimmermann im RTL/ntv-Frühstart
06:42 min
Strack-Zimmermann im RTL/ntv-Frühstart
"Das ist ein Signal aus der westlichen Welt"

30 weitere Videos

Was denken Sie? Macht sich Deutschland so zur Kriegspartei? Stimmen Sie ab!

Die Ergebnisse der Umfrage sind nicht repräsentativ.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Experten: Deutschland wird mit der Panzerlieferung nicht zur Kriegspartei

Aber wie ist die Lieferung von Panzern genau zu bewerten? Wird Deutschland damit Kriegspartei? Nein, sagt Markus Kaim, Sicherheitsexperte der Stiftung Wissenschaft und Politik, im RTL-Interview. "Auch mit der Lieferung von Leopard-Panzern wird Deutschland nicht zur Kriegspartei. Da gibt es entsprechende Rechtsgutachten des wissenschaftlichen Dienstes des Deutschen Bundestags."

Und auch Politik-Wissenschaftler Albrecht von Lucke sieht Deutschland durch diese Entscheidung nicht als Kriegspartei, auch wenn in den Reaktionen aus Russland von Eskalation gesprochen wird: “Dadurch, dass die Amerikaner mit an Bord sind, wissen die Russen auch ganz genau, dass jetzt hier eine konzertierte Aktion des Westens vorliegt. Die Sorge - und das war das strategisch durchaus kluge Kalkül von Olaf Scholz - Deutschland könne alleine im Fokus stehen, ist natürlich dadurch geschwächt, ” so von Lucke im RTL-Interview (s. Video).

Man müsse sich zudem auch bewusst machen, dass im Hintergrund längst Gespräche laufen, auch zwischen den Vereinigten Staaten und China: “China hat auch dezidiert Interesse, einer atomaren Eskalation vorzubeugen. Das heißt, die Drohungen von Russland sind routiniert da. Aber die Angst in Russland, dass man, wenn man eskaliert, gar atomar eskaliert, dass man es dann auch mit der Gegnerschaft Chinas zu tun hat, ist sehr groß.“

Lese-Tipp: Was bringt der Leopard der Ukraine?

Wird Russland die Panzerlieferung als Eskalation wahrnehmen? Politikwissenschaftler Albrecht von Lucke
03:33 min
Politikwissenschaftler Albrecht von Lucke
Wird Russland die Panzerlieferung als Eskalation wahrnehmen?

30 weitere Videos

RTL-Politikchef Nikolaus Blome: Putin wird uns nicht deshalb den Krieg erklären

Im engeren völkerrechtlichen Sinn sind die Bedingungen, um als Kriegspartei zu gelten, also nicht erfüllt. Das sieht auch RTL-Politikchef Nikolaus Blome so: “Und trotzdem muss man sagen: Es ist ein großer Schritt, Kampfpanzer in dieses Kriegsgebiet zu liefern, das wäre vor sechs Monaten vollkommen undenkbar gewesen. Deutschland und auch die anderen NATO-Partner wie auch die USA machen sich ein Stück mehr zur Partei. Sie nehmen Partei für die Ukraine, die das Recht und die Möglichkeit bekommen soll, ihr Territorium wieder zurück zu erobern.” Dennoch: “Ich glaube allerdings nicht, dass uns morgen Russland oder Wladimir Putin deshalb den Krieg erklärt.”, so Nikolaus Blome.

Welche Bedingungen müssten denn erfüllt sein, um als Kriegspartei zu gelten?

Zum einen müssen die Handlungen Teil von Militäroperationen sein, es muss also ein direkter Bezug zu Kampfhandlungen bestehen, erläutert Völkerrechtsexperte Alexander Wentke in einem Interview für ZDF.de. "Zum Zweiten muss der unterstützende Staat seinen Beitrag hinreichend eng mit der unterstützten Kriegspartei koordinieren“.

Völkerrechtlich betrachtet ist der Westen mit der Lieferung von Kampfmaterial also keine Kriegspartei. (eku, mit dpa)

So reagiert der Kreml auf die Panzerentscheidung Rainer Munz in Moskau
02:26 min
Rainer Munz in Moskau
So reagiert der Kreml auf die Panzerentscheidung

30 weitere Videos

Politik & Wirtschaftsnews, Service und Interviews finden Sie hier in der Videoplaylist

Playlist: 30 Videos

Spannende Dokus und mehr

Sie lieben spannende Dokumentationen und Hintergrund-Reportagen? Dann sind Sie bei RTL+ genau richtig: Sehen Sie die Geschichte von Alexej Nawalny vom Giftanschlag bis zur Verhaftung in „Nawalny“.

Außerdem finden Sie Dokus zu Politikern wie die persönlichen Einblicke zu Jens Spahn oder zur aktuellen politischen Lage: „Klima-Rekorde – Ist Deutschland noch zu retten?“

Spannende Dokus auch aus der Wirtschaft: Jede sechste Online-Bestellung wird wieder zurückgeschickt – „Retouren-Wahnsinn – Die dunkle Seite des Online-Handels“ schaut hinter die Kulissen des Shopping-Booms im Internet.