Laut Teilnehmer-Kreisen

Bund-Länder-Beratungen: Scholz spricht sich für 2G im Einzelhandel aus

Olaf Scholz
Olaf Scholz
© imago images/Mike Schmidt, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

01. Dezember 2021 - 10:15 Uhr

Bund-Länder-Beratungen laufen

Der designierte Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich in der Bund-Länder-Schalte nach Informationen von Reuters aus Teilnehmerkreisen für die Einführung einer 2G-Pflicht im Handel ausgesprochen.

Lese-Tipp: Corona-GIpfel am Donnerstag – diese Maßnahmen liegen auf dem Tisch

Außerdem habe er sich demnach für eine allgemeine Impfpflicht ausgesprochen. Der SPD-Politiker habe für eine fraktionsübergreifende Initiative aus dem Bundestag und eine Umsetzung bis Ende Februar plädiert. Die Abstimmung darüber im Bundestag solle ohne Fraktionszwang stattfinden, sagte Scholz in der Runde, wie die Deutsche Presse-Agentur übereinstimmend aus mehreren Quellen erfuhr.

Mehrheit der Deutschen für Impfpflicht

Auch die unionsgeführten Bundesländer dringen laut einer Beschlussvorlage, die auch RTL vorliegt, auf eine allgemeine Impfpflicht. Details dazu finden Sie hier. Auch eine breite Mehrheit der Bevölkerung spricht sich inzwischen für eine Impfpflicht aus, wie das aktuelle RTL/ntv-Trendbarometer zeigt. (dpa/reuters/eku)

Noch mehr Videos rund um die Politik - in unserer Playlist

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Spannende Dokus auf RTL+

Sie lieben Dokumentationen? Dann sind Sie hier goldrichtig. Auf RTL+ haben Sie die große Auswahl: Ob zu Angela Merkel, rund um Corona oder zu Auslandsthemen wie Afghanistan – hier finden Sie ausführliche, spannende und informative Dokus.