Die erste Frau im Amt

Niedersachsens neue Innenministerin Daniela Behrens: Das hat sie sich vorgenommen

20.01.2023, Niedersachsen, Hannover: Daniela Behrens (SPD, 2.v.r), Gesundheitsministerin Niedersachsen und designierte Innenministerin Niedersachsen, spricht während der Vorstellung der neuen Besetzung von Innenministerium und Gesundheitsministerium
Daniela Behrens übernimmt das niedersächsische Innenministerium, Andreas Philippi (vorne im Bild) wird neuer Gesundheitsminister.
tba, dpa, Michael Matthey

Die Entscheidung ist gefallen: Daniela Behrens (SPD) wird Niedersachsens neue Innenministerin. Nach dem Weggang von Boris Pistorius nach Berlin rückt die ehemalige Sozialministerin nach. Andreas Philippi (ebenfalls SPD) soll künftig das Gesundheitsressort übernehmen. Der Wechsel ging schnell, denn es gebe viel zu tun.

Daniela Behrens geht als erste Frau selbstbewusst und schnell ans Werk

Daniela Behrens wird die erste Innenministerin in der Geschichte Niedersachsens sein. Selbstbewusst geht die 54-Jährige ihren neuen Posten an: „Ich freue mich auf die Aufgabe. Natürlich ist es auch schön, dass man als erste Frau ein Stückchen Geschichte schreiben kann. Auch das ist ein Anreiz, ein solches Amt anzunehmen. Und ich hoffe, dass das Innenministerium mit einer starken Frau umgehen kann“, sagt sie bei der Vorstellung in der Landespressekonferenz. Nachdem der frühere niedersächsische Innenminister Boris Pistorius Bundesverteidigungsminister wurde, musste die Personalie nachbesetzt werden. Zügig, denn Daniela Behrens hat einiges vor: „Das eine Thema ist natürlich das Thema der Begleitung von Geflüchteten. Also, das sichere Ankommen in unserem Land. Aber das zweite große Thema ist auch, wir können deswegen in Ruhe und Frieden leben, weil wir starke Institutionen wie die Polizei haben, die den Rahmen dafür bietet und dafür sorgt, dass wir so leben können. Und deswegen ist es meine Aufgabe als Innenministerin, dass alle unsere Sicherheitsbehörden gut arbeiten können.“

Seit 2021 leitete Daniela Behrens das Gesundheitsministerium

Als die ehemalige Gesundheitsministerin Carola Reimann im März 2021 überraschenderweise zurücktritt, rückt Daniela Behrens nach. Zuvor war sie Gleichstellungsbeauftragte im Bundesfamilienministerium in Berlin. Bis 2017 war die gelernte Journalistin Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium in Hannover, davor Abgeordnete im Niedersächsischen Landtag. Vor allem während der Corona-Pandemie soll sie das Ministerium erfolgreich geführt haben, ihre ruhige und sachliche Art sei geschätzt worden.

Die Bremerhavenerin studierte Politikwissenschaft in Bremen, anschließend machte sie ein Volontariat bei einem Verlag. Danach arbeitete sie als Redaktionsleiterin sowie als Pressesprecherin der Hochschule Bremerhaven. Behrens wohnt in Bokel im Landkreis Cuxhaven.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Andreas Philippi soll neuer Gesundheitsminister werden

20.01.2023, Niedersachsen, Hannover: Stephan Weil (SPD, l-r), Ministerpräsident Niedersachsen, Daniela Behrens (SPD), Gesundheitsministerin Niedersachsen und designierte Innenministerin Niedersachsen, und Andreas Philippi (SPD), designierter Gesundhe
Andreas Philippi (rechts) wird neuer Gesundheitsminister.
tba, dpa, Michael Matthey

Der 57-jährige Andreas Philippi ist Facharzt für Chirurgie und Notfallmedizin. Seit zwei Jahren ist der SPD-Politiker Mitglied des Deutschen Bundestages. Er soll am kommenden Mittwoch vereidigt werden. (kho)