Was Prüflinge jetzt wissen müssen

Ab 1. Oktober: Das ändert sich bei der Führerscheinprüfung

Fahrschule-Zeichen auf Autodach
Wer für seinen Führerschein mit einem veralteten Fragenkatalog lernt, kann in der Theorieprüfung Probleme bekommen.
deutsche presse agentur

Wer sich aktuell auf die theoretische Führerscheinprüfung vorbereitet, sollte den 1. Oktober als Stichtag im Hinterkopf behalten. Denn ab dann werden einige neue Fragen zum Katalog hinzugefügt, andere werden leicht abgewandelt.

Lese-Tipp: Würden Sie den Führerschein nochmal bestehen? Testen Sie Ihr Wissen hier

Theorieprüfung Führerschein: Was sich ab Oktober ändert

Insgesamt handelt es sich dabei, laut dem Portal "Fahren lernen", um 52 neue bzw. überarbeitete Fragen, sowohl in Text als auch Videoform, die unterschiedliche Klassen betreffen.

Konkret, so das Portal, gehe es dabei um:

  • 15 neue Fragen im Grundwissen für alle Klassen
  • 11 neue Fragen in Klasse A
  • 5 neue Fragen in Klasse AM
  • 27 neue Fragen in Klasse B
  • 12 neue Fragen in Klasse C
  • 12 neue Fragen in Klasse D
  • 3 neue Fragen in den Klassen L und T
  • 2 neue Fragen Mofa-Zusatzwissen
  • 11 neue Fragen im Mofa-Grundwissen


Für Prüflinge heißt das: Wer die Theorieprüfung nach dem 1. Oktober ablegt, sollte jetzt dringend den Fragen-Katalog seines Online-Lernprogramms aktualisieren. Theorieprüfungen vor dem 1. Oktober sind noch nicht von den Änderungen betroffen. (dhe)

Lese-Tipp: Führerschein zu teuer?Fahrschul-Chef gibt clevere Spar-Tipps

Video-Tipp: Extreme Führerschein-Wissenslücken bei Deutschen

Extreme Führerschein-Wissenslücken bei Deutschen ADAC warnt
01:38 min
ADAC warnt
Extreme Führerschein-Wissenslücken bei Deutschen

30 weitere Videos