Messenger-Dienst bald mit Wow-Feature

Neue WhatsApp-Funktion im Chat-Verlauf wird alles verändern

Mensch nutzt WhatsApp
Der Messenger-Dienst WhatsApp arbeitet an einer neuen Funktion, bei der Text-Nachrichten im Nachhinein noch bearbeitet werden können.
picture alliance

Wow, das ist eine neue WhatsApp-Funktion, auf die viele Nutzer seit Ewigkeiten gewartet haben. Zukünftig soll es endlich möglich sein, seine Nachrichten im Nachhinein noch zu bearbeiten.

Lese-Tipp: Kein Support mehr möglich – Auf welchen Handys WhatsApp im Oktober abgestellt wird

WhatsApp-Nachrichten im Nachhinein noch bearbeiten? Neue Funktion soll bald kommen

Wer sich bisher bei einer langen Nachricht im WhatsApp-Chat-Verlauf vertippt und den ganzen Text schon abgeschickt hat, dem blieb nichts anderes übrig, als eine neue Nachricht zu schreiben und den Rechtschreibfehler damit zu korrigieren.

Dieses Ärgernis für viele Nutzer wird nun bald der Vergangenheit angehören. Denn aktuell arbeitet das Unternehmen daran, dass Text-Nachrichten auch im Nachhinein noch bearbeitet werden können.

Wie das Online-Nachrichtenportal „chip.de“ aktuell berichtet, muss der Absender dazu die Nachricht einfach nur markieren und dann die Option: "Bearbeiten" auswählen. Dann soll die Nachricht wieder im Schreibfeld von WhatsApp landen und beliebig geändert werden können.

Lese-Tipp: Vorsicht, dreiste Abzocke – Fake-Nachrichten von Freunden! Wie Sie die neue WhatsApp-Betrugsmasche erkennen

Ihre Meinung ist uns wichtig! Was halten Sie von der neuen WhatsApp-Funktion?

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

WhatsApp soll mit Nachdruck an neuer Funktion feilen – doch wann kommt das neue Feature?

Die Online-Plattform „WABetaInfo“ hat in der aktuellen Android-Beta 2.22.20.12 entdeckt, dass Nutzer einer älteren App-Version künftig einen Hinweis erhalten, wenn sie eine bearbeitete WhatsApp-Nachricht abschicken. Die App soll erneut upgedatet werden, wenn man die jeweiligen Änderungen in der Nachricht einsehen will. Dies soll ein klarer Hinweis darauf sein, dass man hinter den Kulissen bereits mit Nachdruck an der neuen Funktion feilt und das Feature zeitnah auf den Smartphones der Nutzer landen wird.

Momentan befindet sich die neue Funktion aber noch in der internen Entwicklung bei WhatsApp. Wann die Funktion als Update für iOS, Android und die Desktop-Version heruntergeladen werden kann, hat das Unternehmen noch nicht final kommuniziert. Dementsprechend kann sich bis zur Veröffentlichung noch einiges am neuen Feature ändern. (mjä)