Waschen, trocknen, bleichen - bis zum fertigen Produkt

Naturschwämme beim Bremer "Friseur": So kommen die Meeresbewohner zu uns nach Hause

Naturschwämme beim Bremer "Friseur" Vom Mittelmeer nach Bremen
01:19 min
Vom Mittelmeer nach Bremen
Naturschwämme beim Bremer "Friseur"

30 weitere Videos

von Samira Bonneik und Kristina Hoffmann

Die Kunststoffkonkurrenz kann da nicht mithalten: Saugstarke Naturschwämme aus dem Mittelmeer. Seit über 120 Jahren werden die Meeresbewohner im Familienunternehmen Croll & Denecke im Stadtteil Vahr in Bremen aufbereitet. Doch was haben die Naturschwämme aus dem Meer mit den Simpsons und einem Friseurbesuch zu tun? Mehr erfahren Sie im Video.

Schwämme als Zuhause

RTL Nord
Meerespflanzen wachsen durch den Naturschwamm aus dem Mittelmeer
RTL Nord

Naturschwämme sind bei der Ernte noch pechschwarz und wachsen auf dem Meeresgrund. In ein bis zwei Metern Tiefe sind sie oft schon anzutreffen, aber auch 30 bis 40 Meter runter muss der Taucher, um die Schwämme mit einem Messer abzuschneiden. Die Ernte ist nachhaltig, die Naturschwämme wachsen nämlich nach.

Die Schwämme werden getrocknet und kommen als Ballen gepresst in Bremen an. Mitarbeiterin Brenda Bott kontrolliert die eingehende Ware sorgfältig, denn vor allem andere Meeresbewohner nutzen die Naturschwämme für sich: „Die Schwämme sitzen ja auf dem Meeresgrund und die Pflanzen haben in dem Moment tatsächlich die Möglichkeit sich ein Zuhause zu suchen [...], sodass die Pflanze komplett durch den Schwamm wächst. Dieser Schwamm ist in dem Sinne für uns dann verloren als ganzer Schwamm, wir müssen die Pflanze entfernen und den Schwamm in Teilstücke schneiden“, weiß Mitarbeiterin Brenda Bott.

Nach dem Friseur geht's zum Make-Up

RTL Nord
Fertiger blonder Badeschwamm: So kennen wir ihn aus dem Laden
RTL Nord

Beim Fein-Tuning werden die Naturschwämme mit einer Lauge strahlend rein gewaschen und leuchten in kühlem blond. Nun sind sie als Badeschwämme verkäuflich. Immer häufiger kommen die Schwämme aber auch in anderen Branchen zum Einsatz und nicht nur als Pflege- und Kosmetikprodukt: „Zum Beispiel für Tupf- und Wischtechnik beim Malen und auch für professionelle Maler zum Abwaschen von Lehmfarben, dass wird vor allem in der Schweiz gemacht. Aber auch ganz andere Bereiche, also in der Babypflege zum Beispiel werden viele Naturschwämme benutzt, insbesondere in Asien", weiß Geschäftsführerin Nina Hankiewicz-Brandes.

Neben den vielseitigen Einsatzmöglichkeiten ist der Naturschwamm auch noch super sauber: Im Meer ist er ein natürlicher Filter. Er pumpt in einer Stunde das Volumen von 12 Badewannen durch sich durch und reinigt so das Wasser. Also ein wahrer Allrounder im Meer und in unserem Badezimmer.