Keine öffentlichen Termine

Nach Trauerzug durch London: Für König Charles steht eine Auszeit an

Nach Trauerzug durch London: Für König Charles steht eine Auszeit an
Am heutigen Donnerstag ist König Charles III. zum ersten Mal seit dem vergangenen Donnerstag eine Auszeit vergönnt.
imago/i Images, SpotOn

Nach dem Tod seiner Mutter, Queen Elizabeth II. (1926-2022), war König Charles III. (73) bisher kaum ein Moment des Innenhaltens vergönnt. Denn die Staats- und Trauerverpflichtungen nehmen den neuen englischen Monarchen ganz in Anspruch. Doch jetzt hat sich der 73-Jährige eine Pause verdient. Nach dem bewegenden Trauerzug durch London flog Charles per Helikopter zum Anwesen seiner Ehefrau, Queen Camilla (75), im englischen Dorf Reybridge außerhalb von London.

Alle News zum Tod der Königin auf einen Blick in unserem Live-Ticker

König Charles verbringt den Tag auf seinem Landsitz Highgrove

Das berichtet die "Daily Mail". Ein Foto zeigt Charles, wie er noch in der Militäruniform des Trauerzugs den Helikopter verlässt. Am heutigen Donnerstag (15. September) ist ihm nun erstmals nach dem Tod der englischen Königin eine Auszeit und damit auch ein Moment der Reflexion der vorangegangenen, tragischen Ereignisse vergönnt.

Auszeit ist Teil der "Operation London Bridge"

Nach der Ankunft per Helikopter verließ Charles am Steuer seines Wagens Camillas Anwesen und trat die rund dreißigminütige Fahrt zu seinem Landsitz Highgrove an. Seine Ehefrau begleitete ihn nicht. Es wird nicht erwartet, dass der neue König am Donnerstag an öffentlichen Veranstaltungen teilnimmt. Dieser private Tag der Reflexion war schon von Anfang an Teil der sogenannten "Operation London Bridge", des Plans, der die Abläufe für die Zeit nach dem Tod der Queen minutiös festlegt. Britische Medien vermuten, dass sowohl Charles III. als auch seine Ehefrau Queen Camilla am Donnerstag zum ersten Mal innehalten können, seit sie in der vergangenen Woche die schwere Reise nach Schloss Balmoral antraten, um der Queen in ihren letzten Stunden beizuwohnen.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Im Video: Ausraster von Charles: Wenig royal, aber menschlich

Ausraster von Charles: Wenig royal, aber menschlich RTL-Reporter Dan Farrington ordnet ein
00:52 min
RTL-Reporter Dan Farrington ordnet ein
Ausraster von Charles: Wenig royal, aber menschlich

30 weitere Videos

Charles muss Staatspapiere sichten

Dennoch wird Charles III. den Donnerstag auch zur weiteren Vorbereitung auf seine neuen royalen Pflichten und seine neue Rolle verwenden. Der "Daily Mirror" berichtet, dass der englische Monarch offizielle Staatspapiere, die sogenannten "Red Boxes", zur Durchsicht erhalten hat. Der Landsitz Highgrove House befindet sich in der Grafschaft Gloucestershire im Südwesten Englands. Charles bezog das Anwesen im Jahr 1981 mit seiner damaligen Ehefrau Prinzessin Diana (1961-1997). Queen Elizabeth II. soll am 19. September beigesetzt werden. (spot on news/lkr)