Jemand soll sich bei Kontrolle verdächtig verhalten haben

Nach Doku über Frauke Liebs: Polizei bekommt neue Hinweise zu dem Cold Case

29. November 2021 - 10:46 Uhr

Mutter von getöteter Frauke Liebs will wissen, was mit ihrer Tochter passiert ist

Es war Ingrid Liebs letzter Versuch, herauszufinden, was mit ihrer Tochter Frauke vor 15 Jahren passiert ist. Ein letztes Mal wollte sich die Mutter an die Öffentlichkeit wenden und um Hinweise bitten – offenbar mit Erfolg! Denn nach der Ausstrahlung der Doku auf RTL+ und am 24. November bei Vox sind weitere Hinweise bei der Polizei eingegangen.

Hinweisgeber weisen die Polizei auf ähnlichen Fall hin

Bei der Mordkommission "Lichtenau" seien "eine mittlere, zweistellige Anzahl an Hinweisen aus der Bevölkerung zu dem ungeklärten Tötungsdelikt" eingegangen, nachdem der Dokumentarfilm ausgestrahlt wurde. Ist dabei vielleicht das entscheidende Puzzleteil, das den Ermittlern hilft, Fraukes Mörder zu finden?

Laut der Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Paderborn und dem Polizeipräsidium Bielefeld sei auf einen Fall mit ähnlichem Modus Operandi hingewiesen worden. Außerdem soll sich eine Person in Lichtenau bei einer Kontrolle durch die Behörden auffällig verhalten haben. Wer die Person ist und warum sie kontrolliert wurde, ist unklar. Auch zu dem ähnlichen Fall und möglichen Parallelen zu Frauke Liebs Verschwinden, gibt es keine weiteren Infos.

Ingried Liebs in der Dokumentation „Der letzte Anruf - Wer hat Frauke Liebs getötet?“
Ingrid Liebs bittet um Hinweise, damit der Mord an ihrer Tochter endlich aufgeklärt werden kann.
© Stern TV

Polizei Bielefeld bittet weiter um Hinweise zum Fall Frauke Liebs

Auf RTL-Anfrage wollte die Polizei keine weiteren Details bekannt geben. Eine Sprecherin teilte aber mit: "Die Hinweise werden durch unsere Ermittler bewertet, wie sie in die Ermittlungen mit einfließen können." Auch der Zeugenaufruf bleibe weiter bestehen. "Da es sich um ein ungeklärtes Tötungsdelikt handelt, bitten die Ermittler weiter um Hinweise aus der Bevölkerung", erklärte die Polizei in der Mitteilung.

Vielleicht können Sie sogar helfen! Frauke Liebs wurde das letzte Mal am 20. Juni 2006 gegen 23 Uhr in einem Irish Pub in der Innenstadt von Paderborn gesehen. Haben Sie vielleicht etwas gesehen oder gehört? Sachdienliche Hinweise zum Täter nimmt die Polizei Bielefeld unter der Nummer 0521 545-0 entgegen.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Mehr zum Fall Frauke Liebs in RTL+ Doku

Die 21-Jährige verschwand während der Fußball-WM 2006 auf dem Heimweg spurlos. Danach meldete sie sich noch ein paar Mal per Telefon und hinterließ rätselhafte Nachrichten. Monate später wurde dann die Leiche der jungen Frau gefunden. Die Doku "Der letzte Anruf - Wer hat Frauke Liebs getötet?" geht den mysteriösen Umständen rund um Fraukes Tod auf den Grund. Den Dokumentarfilm können Sie ab sofort auf RTL+ sehen. (jgr)