Nach Anschlagsplänen:

16-jähriger Syrer aus Hagen vor Haftrichter

17. September 2021 - 18:10 Uhr

Nach den mutmaßlichen Anschlagsplänen auf die Synagoge in Hagen gehen die Ermittlungen weiter.

Ein 16-jähriger Syrer war wegen des Verdachts der Vorbereitung eines Terroranschlags festgenommen worden. Heute musste er vor den Haftrichter. Der Jugendliche soll Kontakt zu einem Islamisten im Ausland gehabt haben. Außerdem habe er sich informiert, wie eine Bombe gebaut wird. Auch sein Vater und zwei Brüder kamen in Polizeigewahrsam. Sie wurden gestern Abend aber wieder entlassen, weil gegen sie kein Tatverdacht bestand. Zurzeit wertet die Polizei unter anderem das Handy des Syrers aus.