Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Taschengeld-Abzüge für Miete, Strom & Internet

Mutter lässt Tochter (7) Steuern zahlen - Erziehungsmethode spaltet TikTok-Community

22. März 2021 - 13:43 Uhr

Fragwürdige Erziehungsmethode

Weil ihre Tochter (7) den Wert von Geld lernen soll, muss sie wöchentlich eine Liste von Aufgaben im Haushalt abarbeiten – und erhält dafür täglich einen US-Dollar Lohn. Mit dieser Erziehungsmethode wird Felicia Rae Farley aus den USA gerade zum TikTok-Phänomen. Denn: Von den sieben US-Dollar, umgerechnet etwa knapp 6 Euro, die am Ende der Woche zusammenkommen, zieht Mama Felicia am "Zahltag" dann auch noch "Steuern" ab. Abzüge gibt es für Essen, Trinken, Strom, Internet und Miete. Übrig bleiben so noch zwei US-Dollar für das Mädchen.

Wir haben diese Methode mit einer deutschen Familie getestet. Das Ergebnis und die Einschätzung einer Expertin dazu sehen Sie hier im Video.

So reagiert das Netz auf Felicias Steuer-Methode

Ganz so strikt ist die TikTok-Mama dann aber doch nicht. Das restliche Geld steckt sie nicht zurück in ihre eigene Tasche. Sie erklärt in ihrem Video, das bereits über 6.8 Millionen Menschen gesehen haben: "Ich nehme die 5 Dollar und packe sie zum Sparen für sie weg, damit sie mit 18 Jahren lernen kann, dass sie das ganze Geld selbst verdient hat – und den Wert des Geldes kennt."

Ihre Erziehungsmethode löst gemischte Reaktionen aus. "Das ist genial. Ich werde am 1. März 18 und weiß immer noch wenig bis gar nichts über Finanzen und musste aus kleinen Fehlern lernen", befürwortet eine TikTok-Nutzerin die Methode. Andere Nutzer sehen es kritischer: "Kinder sollten es genießen, Kinder zu sein, und sich keine Sorgen um das Bezahlen von Rechnungen machen", lautet nur einer der Kommentare gegen Felicias Erziehungsmaßnahmen.

Felicia verteidigt ihre Idee bei TikTok so: "Wir haben viel recherchiert, bevor wir vor ein paar Jahren damit begonnen haben." Ihr hätte man als Kind nicht den Wert von Geld erklärt – und ihr Nachwuchs sei trotz allem "dankbar". Wie viel bereits auf dem Konto ihrer Tochter ist, verrät Felicia nicht, ihre Siebenjährige kann sich aber auf eine Menge Geld freuen. Wenn die TikTok-Mama wöchentlich weitere elf Jahre lang fünf US-Dollar auf das Sparkonto packt, ergibt das alleine bis zum 18. Geburtstag schon etwa 2.800 US-Dollar.

Wie viel Taschengeld sollte mein Kind bekommen?

In Deutschland empfiehlt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, dass Kinder im Grundschulalter wöchentlich zwischen 1,50 und 2 Euro von ihren Eltern als Taschengeld erhalten sollten. Insofern würde Felicias Rechnung mit den 2 Dollar pro Woche ungefähr aufgehen.

Lese-Tipp: Das sollten Eltern beachten – ab wann sollte mein Kind Taschengeld bekommen?

Auch interessant