Arbeiter nach mehr als zwei Wochen in China gefunden

Mann überlebt nach Erdbeben 17 Tage lang allein in der Wildnis

Mann überlebt 17 Tage ohne Kontakt zur Außenwelt Nach Erdbeben in China
01:05 min
Nach Erdbeben in China
Mann überlebt 17 Tage ohne Kontakt zur Außenwelt

30 weitere Videos

17 Tage ohne Kontakt zur Außenwelt, 17 Tage auf der Suche nach Wasser und Essen. Diese Tortur musste der Chinese Gan Yu nach einem Erdbeben durchmachen. Seine Retter sagen: Es ist ein Wunder, dass er noch lebt.

Wie Gan Yu nach mehr als zwei Wochen in der Wildnis gefunden wurde, sehen Sie oben im Video.

Erdbeben erschütterte Region Sichuan in China

Gan Yu hatte in einem Wasserkraftwerk gearbeitet, als die chinesische Region Sichuan am 10. September von einem Erdbeben erschüttert worden war. Gemeinsam mit einem Kollegen entließ der Chinese noch Wasser aus einem Staudamm, um eine Überschwemmung angrenzender Dörfer zu verhindern, dann mussten beide fliehen – das Kraftwerk drohte offenbar einzustürzen.

In der Wildnis trennten sich die Wege der beiden Arbeiter. Während Gan Yus Kollege nach wenigen Tagen gefunden werden konnte, musste er sich mehr als zwei Wochen allein herumschlagen. Er ernährte sich offenbar von Quellwasser und wilden Beeren – und konnte so überleben.

Nach 17 Tagen in der Wildnis: Gan Yu in Krankenhaus eingeliefert

Ein Dorfbewohner fand Gan Yu in der Wildnis.
Ein Dorfbewohner fand Gan Yu in der Wildnis.
ENEX

Sanitäter brachten Gan Yu umgehend in ein Krankenhaus, nachdem ein Dorfbewohner ihn zufällig gefunden hatte. Der Chinese erlitt mehrere Knochenbrüche, Ärzte beschreiben seinen Zustand jedoch als stabil.

Dass Gan Yu überhaupt mehr als zwei Wochen allein im Wald überleben konnte, ist für viele kaum zu glauben. Seine Retter sprechen von einem Wunder.