4 Kinder sterben bei Hausbrand in London

Vater unter Schock: „Sie waren aufgeweckte, fürsorgliche und liebenswerte Jungs“

Der am Boden zerstörte Vater der beiden Zwillingspaare, Dalton Hoath, mit seinen vier Jungs.
Der am Boden zerstörte Vater der beiden Zwillingspaare, Dalton Hoath, mit seinen vier Jungs.
© Facebook / Jason Hoath

20. Dezember 2021 - 9:35 Uhr

Nach Brand im Londoner Stattteil Sutton: Vater der getöteten Jungs äußert sich erstmals

Sie starben bei einem schrecklichen Hausbrand im Süden Londons: Vier Zwillingsbrüder im Alter von drei und vier Jahren. Jetzt wendet sich der Vater der Jungs mit emotionalen Worten an die Öffentlichkeit.

"Sie werden für immer in meinem Herzen sein"

Berichten der "Daily Mail" zufolge, habe Dalton Hoath erklärt, dass seine Familie von der Tragödie um seine Söhne "am Boden zerstört" zurückgelassen worden sei: "Sie waren aufgeweckte, fürsorgliche, liebenswerte Jungs. Aber vor allem Söhne, Brüder, Enkel, Urenkel, Neffen und Cousins." Der Vater habe sich in seinem Statement zudem bei allen Rettungskräften bedankt. Sie hätten viel getan, um die Jungs zu retten.

Er wünsche sich, dass seiner Familie der Raum zum privaten Trauern gegeben würde: "Sie werden für immer in meinem Herzen und in meinen Gedanken sein", beendet Hoath sein emotionales Statement.

Großvater Jason Hoath ist ebenfalls am Boden zerstört

Auch der Großvater der Jungs, Jason Hoath, habe sich laut "Daily Mail" zu deren Tod geäußert: "Ich habe vier Enkelkinder verloren, er hat seine Kinder verloren. Es ist umso herzzerreißender, weil ihre Geschenke für sie unter dem Baum gestapelt waren." Sein Sohn sei die ganze Nacht wach gewesen.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Mutter (27) nach dem Brand wegen Vernachlässigung festgenommen

Rettungskräfte hatten die vier Kinder am Donnerstagabend aus dem brennenden Erdgeschoss eines Reihenmittelhauses im Londoner Stadtbezirk Sutton geholt. Sie seien vor Ort erst wiederbelebt und anschließend in zwei Krankenhäuser gebracht worden. Dort wurden sie dann für tot erklärt.

Nach Angaben der britischen Polizei wurde die Mutter der Kinder, Deveca R., wegen Vernachlässigung festgenommen. Nachbarn berichten, die Mutter sei rund 90 Minuten nach dem Brand mit Einkaufstüten zurückgekehrt. Sie habe panisch versucht in das Haus einzudringen.

Sie sei nach Angaben von britischen Medien im Supermarkt einkaufen gewesen, als ihre Kinder in den Flammen ums Leben kamen, heißt es. Die Brandursache sei noch unklar."The Sun" spekuliert, dass eine Weihnachtslichterkette das Feuer verursacht haben könnte.