Plus: 3 Tipps – Darauf sollten Sie bei Kreditkarten achten!

Kreditkarten mit Bonus: Diese Vorteile bringen Amex Gold, MilesandMore & Co.

Kreditkarten: Welche Vorteile gibt es?
© istock/Deagreez

17. Februar 2020 - 17:26 Uhr

Welche Kreditkarten bieten was – und zu welchem Preis?

Kreditkarten gibt es wie Sand am Meer. Um sich von der Masse abzuheben, bieten viele Anbieter inzwischen verschiedenste Boni an. American Express und die Miles&More-Kreditkarten locken mit Bonuspunkte-Systemen, kosten dafür aber monatliche Grundgebühren. Andere Banken und Anbieter setzen hingegen auf die dauerhaft kostenlose Benutzung, dafür gibt es aber weniger spannende Vorteile. RTL zeigt beliebte Kreditkarten und deren Extras. Außerdem finden Sie hier wichtige Tipps, um versteckte Kosten zu vermeiden.

Tipps: So entgehen Sie der Schuldenfalle!

Kreditkarten sind praktisch: Entweder bezahlen Sie die Einkaufe am Monatsende auf einen Schlag vom Girokonto – oder Sie stottern die Ausgaben über größere Zeiträume ab. Und dabei ist Vorsicht geboten, denn Kreditkarten sind ein einfacher Weg, in die Schuldenfalle zu tappen. Wir haben zusammegefasst, was Sie beachten sollten, um auf der sicheren Seite zu sein:

  1. Informieren Sie sich über die Gebühren und Konditionen! Es ist wahrlich verlockend, größere Ausgaben über Wochen abzubauen. Manche Karten nutzen die sogenannte "Teilrückzahlung" als Standard, andere bieten sie optional an. Aber wenn die Belastung nicht innerhalb einer vom Anbieter festgelegten Frist beglichen wird, zahlen Sie Zinsen. Wer die Kosten im Griff behalten will, sollte wissen, ab wann und wieviel man draufzahlen muss.
  2. Setzen Sie auf 100 Prozent! Wenn es nicht zwingend notwendig ist, um kleinere finanzielle Löcher zu stopfen: Begleichen Sie die Bilanz Ihrer Kreditkarte immer vollständig. So entsteht kein unsichtbares Minus mit Zinsbelastung, das auf lange Sicht teuer wird. Falls möglich: Teilrückzahlung abstellen.
  3. Prioritäten festlegen! Kreditkarten sind ein sehr individuelles Thema. Manche Nutzer möchten damit ganz nebenbei Bonus-Meilen oder Payback-Punkte sammeln, andere finden die eingebauten Versicherungen spannend. Besonders oft gefragt: Kreditkarten ohne Jahresgebühr. Wenn Sie sich vorher Gedanken machen, welche Punkte Ihnen wirklich wichtig sind, fällt es viel leichter, eine Karte zu finden, die Sie nicht durch überraschende Kosten belastet.

American Express: Bis 26. Februar mit 40.000 Punkte als "Willkommens-Bonus"

Amex Gold im Check.
American Express: Lohnt sich der Deal zur Gold Card?
© American Express

Wer schon länger mit einer neuen oder zusätzlichen Kreditkarte liebäugelt, profitiert bis zum 26. Februar von einem zeitlich limitierten Angebot mit 40.000 Punkten* bei American Express. Dieses ist besonders spannend für Meilensammler und Schnäppchenjäger. Hier die wichtigsten Fakten zur Karte im Überblick.

  • Reguläre Gebühr: 12 Euro pro Monat
  • Membership Rewards: 15.000 "Membership Rewards"-Punkte als Willkommensbonus. Die Punkte gibt es bei einem Umsatz ab 1.000 Euro innerhalb der ersten drei Monate.
  • Wert der Punkte: 1 Euro Umsatz = 1 Punkt. Mit dem kostenpflichtigen Membership Rewards Turbo (erstes Jahr kostenfrei, danach 15 Euro im Jahr) gibt es sogar 1,5 Punkte pro Euro. Das sind bis zu 1,2 Meilen pro Euro.
  • Sicherheit: Auslandsreise-Krankenversicherung und Reiserücktrittsversicherung, europaweiter Kfz-Schutzbrief, Unfallversicherung
  • Testsieger: Beste Meilenkreditkarte (handelsblatt.com/2018), Top Gold-Kreditkarte (Focus Money/2019)

Das Angebot rechnet sich für umsichtige Nutzer der Karte schnell: So gibt es bei intensiver Nutzung (3.000 Euro Umsatz innerhalb der ersten 6 Monate) jetzt 40.000 Punkte als "Willkommens-Bonus". Da ein Membership Rewards-Punkt bei optimaler Nutzung bis zu 5 Cent wert ist, entspricht dieser Bonus einem Gegenwert von optimistischen (aber möglichen) 2.000 Euro. Wer das System clever nutzt, sichert sich somit Business- und sogar First-Class-Flüge zu verschiedensten Zielen weltweit. Auch für exklusive Mietwagen-Deals oder hohe Rabatte bei Hotels lassen sich die Membership-Punkte einlösen.

Kreditkarten: Vorteile und Kosten beliebter Karten im Überblick

Kosten

Bonus und Merkmale 

American Express Gold*

Jahresgebühr
144 Euro

Eff. Jahreszins: 5 Prozent

Fremdwährung: 2 Prozent des Betrags

Bargeld
4 Prozent, mindestens 5 Euro

Membership Rewards:

1 Euro = 1 Punkt.

Min. 15.000 Punkte
(bei Aktion: 40.000 Punkte)

Umwandlung in Payback und Meilen möglich

Versicherungen
Krankenversicherung

Reiserücktrittsversicherung


europaweiter Kfz-Schutzbrief


Unfallversicherung & Co.

100 Prozent Ausgleich möglich

Hanseatic GenialCard*

Eff. Jahreszins: 13,6 Prozent

Kein Punktesystem

Bis zu 15 Prozent Cashback in einigen Online-Shops

Keine Versicherungen

Bargeld gebührenfrei

100 Prozent Ausgleich möglich

Lufthansa Miles&More Gold*

Jahresgebühr:
110 Euro

Eff. Jahreszins: 8,9 Prozent

Fremdwährung: 1,75 Prozent

Bargeld: 
2 Prozent, mindestens 5 Euro

Prämienmeilen:

2 Euro = 1 Meile.

4.000 Prämienmeilen zum Start

Versicherungen: 
Auslandskrankenversicherung


Reiserücktrittsversicherung


Vollkaskoversicherung für Mietwagen

1 Jahr Avis Preferred Plus mit bis zu 30 Prozent Rabatt

100 Prozent Ausgleich möglich

Postbank Visa Gold*

Jahresgebühr:
59 Euro
 

Eff. Jahreszins
12,75 Prozent

Fremdwährung:
1,85 Prozent 

Bargeld: 
2,5 Prozent, mindestens 5 Euro

Kein Punktesystem

Bis 10 Prozent Rabatt bei Sixt

Hotelrabatte bei der Visa Luxury Collection

Versicherungen
Auslandskrankenversicherung,
Reiserücktrittsversicherung,
(Online-)Einkaufsversicherung 

DKB Cash*

Eff. Jahreszins: 
7,34 Prozent

Fremdwährung:Ab Jahr 2 1,75 Prozent, davor kostenlos

Kein Punktesystem
 

400 Online-Shops mit bis zu 15 Prozent Cashback. 

Keine Versicherungen

Alternative für Viel-Shopper: Kreditkarte für Dauerkunden von Amazon

Sie suchen eine Kreditkarte mit geringerem Jahresbeitrag? Vielleicht ist die Visa-Kreditkarte von Amazon* eine passende Option! Sie ist im ersten Jahr gratis, danach kostet sie 19,99 Euro Jahresgebühr. Auch hier ist das Sammeln von Punkten möglich: Nutzer kassieren zwei Bonuspunkte pro Euro bei Einkäufen via Amazon. Außerhalb der Plattform ist es immerhin noch ein Punkt pro zwei Euro Umsatz. Außerdem gibt es bei erstmaliger Beantragung eine Startgutschrift im Wert von 40 Euro! Für Prime-Mitglieder gibt es automatisch bessere Konditionen: Hier gibt es bei Amazon.de bis zu drei Prozent in Form von Punkten zurück, die Jahresgebühr entfällt komplett. Nachteil: Die gesammelten Punkte lassen sich nur bei Amazon für Online-Käufe einlösen und beispielsweise nicht für Flugreisen, Hotels oder Mietwagen-Specials wie bei der American Express Gold Card.

Zum Angebot: Amazon Kreditkarte bei Amazon ansehen*

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.