American Express Platinum: Erfahrungen, Vorteile, Nachteile + Extras

Die Amex Platinum Card

Die Amex Platinum mit großem Punkte-Bonus und Lounge-Zugang:

  • Mit allen Umsätzen Punkte & Meilen sammeln
  • Zugang zu 1.300 Airport-Lounges mit Gast
  • Gold & Platin Status bei Hotels und Mietwagenanbietern

❗ Nur mit positiver Schufa erhältlich

american-express Apple Pay Kontaktlos bezahlen
55,- €
pro Monat
Zum Anbieter ▸
Kartennote: 4,6

Wir haben die Amex Platinum Card getestet: hier sind unsere Erfahrungen

Inhalt

Vorteile & Nachteile der Amex Platinum

Vorteile

  • Aktion für Neukunden: 250€ Startguthaben oder 75.000 Bonuspunkte
  • Sehr umfangreiches Versicherungspaket inkl. Reiserücktritt, Mietwagenversicherung und Haftpflichtversicherung auf Reisen
  • Zugang zu über 1.300 Flughafen-Lounges weltweit inkl. 1 Gast (ohne Zuzahlung)
  • Mit jedem Euro Kartenumsatz wertvolle Punkte & Meilen sammeln
  • Kostenlose Partnerkarte mit nahezu identischen Leistungen
  • 200€ Reiseguthaben jährlich
  • 200€ Sixt-Ride Guthaben jährlich (auch für Taxifahrten nutzbar)
  • Zugang zu exklusiven Kooperations-Deals bei Amex Offers
  • Kreditkarte aus Metall
  • Premium Kundenservice rund um die Uhr
  • Sehr hohe Limits von bis zu 100.000€ und mehr
  • Ohne Kontowechsel
  • Goldstatus bei Hilton, Radisson und Marriott
  • Platinum Status bei Sixt, Goldstatus bei Hertz, Preferred Status bei Avis
  • Rabatte auf Mitgliedschaften im Fine Wine Club & Global Dining Collection
  • Valet-Parken an deutschen Flughäfen
  • Apple Pay fähig

Nachteile

  • Zum Abheben ungeeignet (4% und mind. 5€ Gebühr je Vorgang)
  • 2% Gebühren für Zahlungen außerhalb der Eurozone
  • Sehr gute Schufa vorausgesetzt
  • Google Pay wird nicht unterstützt
  • 55€ monatliche Grundgebühr

Lohnt sich die American Express Platinum Kreditkarte?

Ja, die Amex Platinum lohnt sich trotz hoher Jahresgebühr bei Nutzung der vielseitigen Vorteile in vielen Fällen. Alleine die enthaltenen Lounge-Zugänge mit Gast für die Haupt- sowie für die Partnerkarte sind regulär mehr als doppelt so teuer, wie die Kartengebühr der Amex. Für Meilensammler und Menschen, die regelmäßig unterwegs sind, bietet die Karte unschlagbare weitere Extras, die es so bei keiner anderen frei erhältlichen Kreditkarte in Deutschland gibt.

Erfahrungen & Bewertungen – die Platinum Amex im Test

Erfahrungen der Experten | Erfahrungen der RTL-Redaktion

Wie der Kreditkarten-Experte die Karte bewertet hat

Bewertung des Experten: Die mit Abstand leistungsstärkste Kreditkarte in Deutschland, die bei regelmäßiger Verwendung ihr Geld wert ist. Alleine die Startboni für Neukunden, genügen in vielen Fällen für einen Flug in der Business- oder gar First Class.

Kartennote: 4,6
Hagen Föhr, Kreditkarten-Experte, Gründer bei Noctua Media GmbH

Hagen Föhr

Kreditkarten-Experte bei RTL

So hat der Kreditkarten-Experte die Karte bewertet:

Bewertung der RTL-Redaktion: Die Platinum Amex überzeugt mit einer Reihe an Premiumleistungen, einem sehr hohen Kreditlimit und der Möglichkeit mit allen Kartenumsätzen wertvolle Bonuspunkte und Meilen zu sammeln.

Empfehlenswert: Ja, denn die Amex Platinum Card ist die Eintrittskarte in die Welt des luxuriösen Reisens. Weltweiter Lounge-Zugang mit Gast, die Möglichkeit Business und First Class Flüge über zahlreiche Vielfliegerprogramme zu buchen und der rund um die Uhr erreichbare Premium-Kundenservice sprechen in vielerlei Hinsicht für die Karte.

Kartennote der Redaktion: 7,7

KriterienBeschreibungPunkte
Preis-Leistungs-VerhältnisAusgezeichnet14 / 14
Bonuspunkte1 Euro Kartenumsatz = 1 Punkt2 / 2
Bezahlung2 % außerhalb der Euro-Zone12 / 18
VersicherungenJa, sehr umfangreiches Reise-Versicherungspaket2 / 2
RabatteRabatte bei Mietwägen, Hotels und großen Marken1 / 1
CashbackJa, in Form von Membership Rewards Punkten für Umsätze1 / 1
RechnungsausgleichPer Lastschrift oder Überweisung2 / 2
Mobil bezahlenApple Pay1 / 2
Bargeldabhebung4 % mind. 5 €4 / 18
StartbonusJa (Startguthaben oder Punkte-Bonus)3 / 3
Jahresgebühr660€ oder 55€ monatlich20 / 24
Effektiver Jahreszins0,00 % (es wird keine Teilzahlung angeboten)3 / 3
Ohne GirokontoJa10 / 10
EröffnungsprozessKein Papierkram2 / 2
Gesamtpunkte77 / 100

RTL.de Bewertung der Amex Kreditkarte aus Metall im Überblick:

Beantragungsprozess🟦 🟦 🟦 🟦 🟦 5/5
Sicherheit🟦 🟦 🟦 🟦 🟦 5/5
Kreditlimit🟦 🟦 🟦 🟦 🟦 5/5
Auslandseinsatz🟦 🟦 ⬜ ⬜ ⬜ 2/5
Zusatzleistungen🟦 🟦 🟦 🟦 🟦 5/5
Versicherungen🟦 🟦 🟦 🟦 🟦 5/5
Preis-Leistungs-Verhältnis🟦 🟦 🟦 🟦 ⬜ 4/5
Die RTL Bewertung der Amex Platinum im Überblick

American Express Platinum Card – so schnell funktioniert die Beantragung:

In 5 Schritten zur Amex Platinum:

  1. Auf amex-karten.de kann der Kartenantrag in wenigen Minuten ausgefüllt werden
  2. Legitimierung durch das VideoIdent-Verfahren (Smartphone & Ausweis genügt)
  3. Prüfung des Antrags durch Amex
  4. Amex Metallkarte und Unterlagen im Briefkasten
  5. Platin Kreditkarte aktivieren
American Express Platinum Card

Jahresgebühren und Zinsen

BeschreibungGebühr
☝️Jahresgebühr Hauptkarte
(1. Jahr)
660,00 €
✌️Jahresgebühr Hauptkarte
(ab dem 2. Jahr)
660,00 €
🏦 Effektiver Jahreszins0 % (keine Ratenzahlung möglich)
🔁 Ersatzkarte0,00 €
American Express Platinum Kreditkarte Gebührentabelle

Gebühren beim Karteneinsatz

KarteneinsatzGebühr
💳 Karteneinsatz in der Euro-Zonekostenlos
🛍️ Karteneinsatz außerhalb der Euro-Zone2 %
💶 Bargeld abheben am Automaten (Eurozone)4 % mind. 5 €
🏧 Bargeld abheben am Automaten (weltweit)4 % mind. 5 €
Gebühren für Abhebungen und Auslandseinsätze mit der Amex Platinum

Haftung & Limits

🏢 Maximale Haftung bei Kartenmissbrauch50,00 €
💰 Cashlimit pro Tag (Inland)1.500,00 €
🌎 Cashlimit pro Tag (Ausland)1.500,00 €
Haftungs- und Cashlimits bei der Amex Platinum

Sonstige Informationen zur American Express Platinum

KartensystemAmerican Express
KartentypCharge Card
SchufaprüfungJa
Weltweit gebührenfrei Bargeld abhebenNein
Dauerhaft ohne JahresgebührNein
Ohne GirokontoJa
Kostenlose Banking AppJa
Mit Kartenumsätzen Punkte sammelnJa
Reiseversicherungen Ja
Apple PayJa
Google PayNein
Weitere Informationen zur Platinum Amex Kreditkarte

American Express Platinum Kundenservice – Wie lautet die Telefonnummer von Amex?

  • 24 Stunden Service-Hotline:  +49 (0) 69 97 97 1000
  • Amex Travel-Service: +49 (0) 69 9797 3922
  • Karten Sperr-Hotline: +49 (0) 69 9797 1000 (24/7)

Versicherungen der Amex Platinum im Überblick

Das Versicherungspaket der Amex Platinum ist eines der umfangreichsten seiner Art, das als Zusatzleistung bei einer Kreditkarte angeboten wird. Da es recht viele unterschiedliche Leistungen gibt, möchten wir an dieser Stelle alle Versicherungen inklusive Deckungssummen und sonstiger wichtiger Informationen auflisten.

Neben dem Hauptkarteninhaber sind auch im gleichen Haushalt lebende Ehe- und Lebenspartner sowie unterhaltsberechtigte Kinder bis 25 Jahre mitversichert. Auch Zusatzkarteninhaber und deren Angehörige sind in diesem Umfang abgesichert.

Mit Ausnahme der Fahrzeug-Assistance Versicherung, der Auslandsreise-Haftpflichtverischerung und der Reise-Unfallversicherung greifen die Versicherungen nur, wenn die Amex Platinum zum Bezahlen der jeweiligen Reise oder im Falle des verlängerten Umtauschrechts des jeweiligen Produkts, genutzt wurde.

Mietwagenversicherung: Es besteht eine Haftpflichtversicherung (Deckungssumme 750.000€ bzw. 1.000.000 US Dollar in den USA) sowie eine Vollkaskoversicherung (Deckungssumme 75.000€) für bis zu 2 vom Karteninhaber angemietete Fahrzeuge gleichzeitig. Es dürfen maximal 5 Fahrer eingetragen sein. Bei beiden Versicherungen wird ein Selbstbehalt in Höhe von 200€ je Schaden fällig.

Reiserücktritts- und Abbruchversicherung: Jede mitreisende Person ist mit bis zu 6.000€ je Reise abgesichert. Der Selbstbehalt beträgt 10% mindestens jedoch 100€ je Schadenfall.

Auslandsreise-Krankenversicherung: Auf Reisen bis 120 Tagen ist man gegen Krankenhausaufenthalte, Heilbehandlungen, Rücktransport ohne Begrenzung versichert. Auch Sportarten wie Skifahren, Reiten oder Bergwandern (oft nicht enthalten) sind bei der Amex Platinum mitversichert. Der Selbstbehalt beträgt 10% jedoch mindestens 100€ (500€ maximal).

Gepäckversicherung: Die Deckungssumme ist auf 3.000€ begrenzt, Geld und Reisedokumente sind bis maximal 750€ versichert. Im Schadenfall wird eine 10%-ige Selbstbeteiligung fällig, die jedoch mindestens 100€ beträgt.

Auslandsreise-Haftpflicht- und Prozesskostenversicherung: Bis 1.000.000€ ist man bei Haftpflichtschäden (Personen- und Sachschäden) abgesichert, auch ein Anwalt und etwaige Prozesskosten werden abgedeckt, eine Selbstbeteiligung wird nicht fällig.

Reise-Unfallversicherung: Auf Reisen bis 120 ist man bis 75.000€ bei Invalidität oder Tod abgesichert. Eine Selbstbeteiligung entfällt.

Reise-Komfort-Versicherung: Wird der Anschlussflug verpasst, ist ein Flug überbucht oder anderweitig verspätet und kann von der Airline keine Alternative angeboten werden, erhält man ab 4 Stunden Verspätung 200€. Ist das Reisegepäck verspätet erhält man ab 4 Stunden Verspätung 400€, nach 48 Stunden zusätzliche 400€.

Fahrzeug-Assistance-Versicherung: Ab 50 km Entfernung vom Wohnort werden Kosten für Reparatur, Abschleppen, Hotel, Reisekosten oder ein Mietwagen übernommen.

Erweitertes Umtauschrecht: Bei Online- und Offlinekäufen die innerhalb von 90 Tagen zurückgegeben werden sollen, deren Rückgabe der Verkäufer jedoch nicht zustimmt, ist man jährlich bis 1.500€ abgesichert. Die Deckungssumme pro Schadenfall ist auf 400€ limitiert.

Zusatzleistungen bei der Amex Platinum

Bonus für Neukunden: Bei der Amex Platinum Kreditkarte haben Neukunden stets die Wahl zwischen einem Punktebonus oder einem Startguthaben. Meist variiert die Höhe der Boni aktionsbedingt, 30.000 Membership Rewards Punkte oder 100€ sind der Standard-Bonus, bei einigen Aktionen kann man sich sogar 75.000 Punkte oder 250€ Guthaben sichern. Wir empfehlen die Beantragung mit Punkte-Bonus, da man besonders durch das Einlösen der Punkte für Freiflüge Gegenwerte pro Punkt erzielen kann, die den des Startguthabens um ein Vielfaches übersteigen.

Lounge-Zugang: Neben dem kostenlosen Lounge-Zugang zu über 1.300 Lounges in 148 Ländern für den Hauptkarteninhaber, kann bei den meisten Lounges auch ein Gast ohne Zuzahlung mitgenommen werden. Das gilt auch für den Zusatzkarteninhaber und dessen Begleitung.

Kostenlose Zusatzkarte: Die dauerhaft gebührenfreie Zusatzkarte bietet neben dem weltweiten Lounge-Zugang mit Gast auch das gleiche Versicherungspaket wie die Hauptkarte. Auch sonst sind nahezu alle Leistungen wie Statuslevel und Zugriff auf Sonderangebote identisch. Lediglich das Reise- sowie das Mobilitätsguthaben wird nur Hauptkarteninhabern gewährt.

Amex Offers: Mit der Amex Platinkarte kann man außerdem auf die Amex Offers zugreifen, dabei handelt es sich um exklusive Rabattangebote mit ständig wechselnden Marken wie bspw. Media Markt, engelhorn, Hilton, Air France, nh Hotels, Marriott, Dell, Hyatt, Dropbox uvm. Die Ersparnis beläuft sich meist auf 20 – 150€, es gibt auch immer wieder Angebote mit denen Membership Rewards Punkte verdient werden können.

American Express Experiences: Platinum Karteninhaber haben Zugang zu eigenen Ticket-Kontingenten bei Konzerten, Sportveranstaltungen und vielen weiteren Events aus dem Kunst- und Kulturbereich. In der Mercedes Benz Arena in Berlin können Amex Kunden, die ihre Tickets über Amex Experiences gebucht haben, sogar eine exklusive Amex Lounge nutzen.

Valet-Parken am Flughafen: An den 8 größten deutschen Flughäfen kann der Valet-Parking Service in Anspruch genommen werden, dabei wird das eigene Auto persönlich am Terminal in Empfang genommen und bei Rückreise wieder direkt vor den Terminal gebracht. Für die Nutzung fällt eine Gebühr an, die je nach Flughafen variiert.

Vergünstigte Mitgliedschaften bei exklusiven Clubs: Dank der Amex Platinum erhält man starke Rabatte auf Mitgliedschaften im Fine Wine Club, der sog. Dining Collection und bei der Golf Fee Card.

Mit der Amex Platinum in weltweit über 1.300 Airport-Lounges vor dem Abflug entspannen

Meilen sammeln mit der Amex Platinum – so einfach geht’s

Die American Express Platinum sowie die Partnerkarte nehmen automatisch am sog. Membership Rewards Programm teil, dabei handelt es sich um das Bonusprogramm von Amex, bei dem mit jedem Kartenumsatz Punkte gesammelt werden. Die Teilnahme am Membership Rewards Programm kostet normalerweise 30€ pro Jahr, ist jedoch bei der Amex Platinum bereits inklusive, auch für Zusatzkarteninhaber.

Üblicherweise erhält man je ausgegebenem Euro einen Amex Punkt. Die gesammelten Punkte können für diverse Sachprämien oder die jährliche Kartengebühr eingelöst werden. Viel attraktiver ist die Einlösung jedoch bei einem der 13 kooperierenden Vielfliegerprogramme für die Buchung von Freiflügen in der Economy, Business oder First Class.

Dank der Zusammenarbeit mit den Treueprogrammen von Hilton, Marriott und Radisson, kann ein Umtausch zu den Punkten dieser Programme ebenfalls lohnenswert sein.

Die folgende Grafik zeigt, in welche Vielflieger- und Hotelbonusprogramme die Membership Rewards Punkte von Amex in welchem Verhältnis getauscht werden.

Membership Rewards Punkte in Meilen konvertieren
So werden Membership Rewards Punkte in Meilen und Hotelpunkte getauscht

RTL.de Tipp: Amex Punkte-Turbo aktivieren und 50% mehr Punkte sammeln. Ein Anruf beim Amex Kundenservice genügt um den Punkte-Turbo zu aktivieren und damit das Sammelverhältnis von 1€ Kartenumsatz = 1 Punkt zu 1€ = 1,5 Punkte zu verbessern, für das Abheben von Bargeld werden keine Punkte gesammelt. Für den Punkte-Turbo fällt jährlich eine Gebühr in Höhe von 15€ an, mit bis zu 40.000€ Umsatz können so 20.000 zusätzliche Punkte gesammelt werden, danach sammelt man wieder im Verhältnis 1:1 weiter.

Mit der Amex Platinum in die Business Class

Das Buchen eines Business Class Fluges mit Membership Rewards Punkten ist recht einfach und kann in vielen Fällen tausende Euro gegenüber dem regulären Preis sparen. Das Angebot und die benötigte Menge an Punkte variieren von Airline zu Airline, wir möchten jedoch anhand eines Beispiels zeigen, wie unkompliziert und günstig ein Business Class Flug dank der Amex Platinum sein kann.

Beispielflug: Berlin – Doha

Ein momentan sehr günstiger Business Class Flug, der zudem auch kurzfristig hervorragende Verfügbarkeiten aufweist (Stand Juli 2022), ist die Strecke von Berlin oder München nach Qatar mit Qatar Airways. Gerade einmal 37.500 Membership Rewards Punkte müssen dafür pro Strecke in das Bonusprogramm Namens Asia Miles von Amex übertragen werden.

Dazu muss man sich kostenfrei bei Asia Miles anmelden, der Punktetransfer erfolgt im Verhältnis 5:4 (5 Amex Punkte = Asia Miles Meilen) online im Amex Kundenkonto.

Business Class Flug Berlin Doha
Business Class Flug Berlin-Doha

Bei allen mit Punkten und Meilen gebuchten Flügen, wird eine Zuzahlung für Steuern und Gebühren fällig, die sich bei diesem Flug auf 295€ beläuft. Besonders beim Blick auf den regulären Flugpreis am gleichen Tag wird deutlich, welche Schnäppchen man mit Punkten und Meilen tatsächlich machen kann.

Business Class Flug Berlin Doha Normalpreis
Business Class Flug Berlin-Doha Normalpreis (Vergleichspreis von qatarairways.com)

Mit der American Express Platinum First Class fliegen

Amex Punkte können für einen First Class Flug eingelöst werden, auch wenn hier natürlich eine vergleichsweise höheren Menge an Punkte nötig ist als in der Business Class. Auf Langstreckenflügen benötigt man meist um 100.000 Membership Rewards Punkte pro Strecke.

Es gibt jedoch eine Möglichkeit für gerade mal 23.437 Membership Rewards Punkte einmal in einer der luxuriösesten First Class Kabinen der Welt zu fliegen. Mit Emirates könnt ihr nämlich von Sri Lanka nach Malé in die Hauptstadt der Malediven fliegen, ideal wenn man einen Sri-Lanka Urlaub mit einem kurzen Besuch auf den Malediven kombinieren möchte.

Mit der Amex Platinum den Luxus der 1. Klasse genießen

Auf diesem knapp 2-stündigen Flug ist das Angebot natürlich nicht so umfassend wie bei einem Langstreckenflug, dennoch ist ein solcher Flug eine tolle Möglichkeit zum Schnäppchenpreis einmal diese unglaublich komfortable Art des Reisens zu genießen.

Der Transfer der Amex Punkte findet wieder bequem im Amex Kundenkonto online statt. Für die 23.437 Amex Punkte bekommt man 18.750 Meilen, wer in der Business Class wieder zurück fliegen möchte, legt nochmal 13.750 Meilen (17.187 Membership Rewards Punkte) drauf. Für den Hin- und Rückflug werden dann umgerechnet 43.000 Membership Rewards Punkte oder 34.400 Emirates Meilen fällig. Die Zuzahlung für Steuern und Gebühren beträgt pro Strecke zwischen 30-50€.

Amex Punktetransfer zu Emirates Skywards
Amex Punktetransfer zu Emirates Skywards

Statusvorteile mit der Amex Platinum – hier gibt es kostenlose Upgrades & Rabatte

Zusätzlich zur Möglichkeit Business bzw. First Class zu fliegen und am Flughafen die komfortablen Lounges zu nutzen, beinhaltet die American Express Platinum Statuslevel bei diversen Autovermietungen und Hotels. Welchen Status es wo gibt und welche Vorteile ein Status bietet, möchten wir in diesem Abschnitt erklären.

Ein Status bei einer Autovermietung oder bei einem Mietwagenanbieter bedeutet normalweise eine bevorzugte Behandlung am Schalter, ein Rabatt auf die Standardraten und in vielen Fällen auch ein kostenloses Upgrade in eine höhere Zimmer- bzw. Fahrzeugkategorie.

Alle Statuslevel bei Mietwagenfirmen und Hotels bekommt man bedingungslos solange man die Amex Platinum hält. Einzige Ausnahme ist der Platinum Status bei der Global Hotel Alliance, dieser gilt für ein Jahr und muss danach mit mindestens 10 Übernachtungen bei teilnehmenden Hotels pro Jahr verlängert werden.

Statuslevel & Vorteile bei Autovermietungen:

  • Sixt Diamond Status: Automatisches Upgrade zur nächsthöheren Fahrzeugkategorie, bis zu 15% Rabatt auf Autos & Lieferwagen, Preferred Mobility (bevorzugte Behandlung gegenüber nicht Status-Kunden bis 24 Stunden vor Anmietung), Nutzung der eigenen Sixt-Status-Schalter am Flughafen
  • Hertz Gold Plus Rewards Status: Ehepartner oder Lebenspartner als kostenlosen Zusatzfahrer, Upgrade nach Verfügbarkeit, bis zu 15% Rabatt auf Standardraten, 25% Rabatt auf Premium Fahrzeuge der Prestige Collection, 4 Stunden Flexibilität bei der Fahrzeugrückgabe (nicht in jedem Land verfügbar), bevorzugte Behandlung am Schalter
  • Avis Preferred Status: Upgrade nach Verfügbarkeit, bis zu 15 % Ermäßigung auf die Standardrate, bevorzugte Behandlung am Schalter

Statuslevel & Vorteile bei Hotelketten:

  • Hilton Gold Status: Zimmerupgrade nach Verfügbarkeit (Upgrades auf die sog. Executive-Etage mit Zugang zu einer Lounge mit kostenlosen Snacks und Getränken sind häufig), kostenloses Frühstück auch für eine weitere Person die im selben Zimmer schläft, bei Buchungen mit Hilton Punkten ab 5 Nächten bekommt man die 5. Nacht kostenlos.
  • Marriott Bonvoy Gold Status: Zimmerupgrade nach Verfügbarkeit, Late Check-out bis 14 Uhr, bis zu 500 Bonuspunkte bei Check-In, 25% mehr Punkte auf Umsätze im Hotel
  • Radisson Rewards Gold Status: Upgrade in die nächsthöhere Zimmerkategorie nach Verfügbarkeit, 15% Rabatt auf Speisen und Getränke im Hotel, Late Check-out und Early Check-In nach Verfügbarkeit, kostenloses Wasser auf dem Zimmer, kleines Präsent auf dem Zimmer, 25 Radisson Rewards Punkte je 1 USD der für Hotelübernachtungen ausgegeben wird
  • MeliáRewards Gold Status: Late Check-Out nach Verfügbarkeit, das 2. Frühstück pro Zimmer ist kostenlos, 3 x 20% Gutschein für Übernachtungen
  • Global Hotel Alliance Discovery Platinum Status (Zusammenschluss von 35 unabhängigen Hotelmarken in über 80 Ländern mit mehr als 550 Hotels, darunter z.B. Kempinski, Viceroy, Atura uvm.): Upgrade nach Verfügbarkeit, kostenloses Wasser & Internet auf dem Zimmer, Late Check-Out nach Verfügbarkeit
Mit den Statusvorteilen der Amex Platinum kostenlose Upgrades & Extras in Luxushotels genießen

Airport-Lounge Zugang mit der Amex Platinum

Als eine der ganz wenigen Kreditkarten bietet die American Express Platinum einen vollwertigen Zugang zu über 1.300 Airport-Lounges weltweit mit Gast und ohne Zuzahlung. Viele Platin- oder Premium Kreditkarten großer Filial- und Direktbanken in Deutschland werben zwar mit einem Lounge-Zugang, bei diesen Angeboten muss jedoch in vielen Fällen für jeden einzelnen Lounge-Besuch eine zusätzliche Gebühr entrichtet werden, ein Gast kann üblicherweise auch nicht mitgenommen werden.

Hinzu kommt, dass die bei der Amex Platinum enthaltene Zusatzkarte ebenfalls einen gleichwertigen Zugang zu Airport-Lounges beinhaltet, mit Gast und ohne Zuzahlung. Somit erhält man faktisch mit einer Kreditkarte Lounge-Zugänge für 4 Personen.

Amex kooperiert für den Lounge Zugang mit der Firma „Priority Pass“, die die Lounge Pässe vertreibt. Ein regulärer Lounge-Pass mit unbeschränktem Zugang ohne Zuzahlung kostet normalerweise 399€ jährlich. Somit hat man alleine durch Nutzung die Lounge-Pässe die Jahresgebühr der Amex Platinum bereits wieder reingeholt.

Insgesamt stehen 1.300 Lounges in 148 Ländern und 600 Städten zur Verfügung, die unabhängig der gebuchten Reiseklasse genutzt werden können. Die Vorteile der einzelnen Lounges variieren von Flughafen zu Flughafen, bieten jedoch in jedem Fall einen separierten Bereich mit bequemen Sitzmöbeln, kostenlosen Getränken und Snacks.

Alle möglichen Lounge-Annehmlichkeiten im Überblick:

  • Kostenlose Getränke: Es stehen meist alkoholische und alkoholfreie Getränke zur Auswahl, bessere Lounges haben eine richtige Bar.
  • Snacks & Speisen: Hier gibt es mit die größten Unterschiede. Manche Lounges bieten nur einfache Snacks wie Obst, Kekse, Joghurt und abgepackte Sandwiches an, andere Lounges hingegen haben ein Buffet oder gar ein kleines Menü mit warmen Speisen im Angebot.
  • Arbeitsbereiche: In den meisten Lounges wird ein separater Arbeitsbereich mit Schreibtischen zur Verfügung gestellt.
  • Eigenes WLAN: Man greift man in der Regel auf das WLAN Netzwerk der Lounge und nicht auf das öffentliche Netz des Flughafens zu.
  • Lounge-Möbel: Gemütliche Ledersessel, Sitzecken und Sofas stehen üblicherweise zur Verfügung
  • Duschen: Häufig findet man in Lounges auch Duschen sowie einen Handtuchservice vor, besonders beim Umsteigen mit längeren Wartezeiten eine willkommene Erfrischung.
  • Ruheräume: Eine weitere Möglichkeit in einer Flughafen-Lounge zu entspannen, sind die Ruheräume, die man in meist in größeren Lounges vorfindet.
  • Terrassen / Panoramafenster: Fast immer bieten Lounges einen tollen Ausblick auf das Rollfeld des Flughafens, in manchen Fällen kann man sogar exklusive Terrassen nutzen und die Wartezeit an der frischen Luft verbringen.
Mit der Amex Platinum in komfortablen Airport-Lounges vor dem Abflug entspannen

Amex Platinum vs. Amex Gold – so unterscheiden sich die Modelle

Die Amex Platinum ist die leistungsstärkste frei verfügbare Kreditkarte in Deutschland und bietet eine Vielzahl an exklusiven Vorteilen. Besonders für Vielreisende bietet die Karte Extras, mit denen keine andere Karte mithalten kann. Darunter der Lounge-Zugang und die Stautslevel bei drei der größten Hotelketten weltweit.

Die kleine Schwester der Platinum Amex ist die Amex Gold, welche bereits eine gutes Leistungsspektrum abdeckt, bei einigen Premium-Leisutngen jedoch spürbar schwächer aufgestellt ist.

Amex PlatinumAmex Gold
American Express Platinum CardAmerican Express Gold Card
AbschlusschanceMittelMittel
Gebühren 1. Jahr660,00 €140,00 €
Gebühren ab dem 2. Jahr660,00 €140,00 €
Bonus für NeukundenJa (30 – 75.000 Punkte)Ja (20. – 40.000 Punkte)
Bargeld Inland4 %, mind. 5 €4 %, mind. 5 €
Bargeld EU4 %, mind. 5 €4 %, mind. 5 €
Bargeld weltweit4 %, mind. 5 €4 %, mind. 5 €
Mit Umsätzen Punkte sammelnJa (1€ = 1 Punkt)Ja (1€ = 1 Punkt)
Zugang zu Airport-LoungesWeltweit Inklusive mit Gast (1.300 Lounges)25% günstiger (299€ pro Jahr)
Reiseguthaben200€ jährlich0€ jährlich
Sixt-Ride Guthaben200€ jährlich0€ jährlich
Statusvorteile8 Statuslevel bei Hotels & Mietwagenanbietern3 Statuslevel bei Mietwagenanbietern
VersicherungenJa (inkl. Mietwagen- und Auslands-Haftpflichtversicherung)Ja (ohne Mietwagen- oder Auslands-Haftpflichtversicherung)
BeantragungZum AnbieterZum Anbieter
Amex Platinum und Amex Gold, so unterscheiden sich die Premium Kreditkarten von Amex

Fazit des Kreditkarten-Experten zur American Express Platinum Card

Die Amex Platinum ist die Eintrittskarte in die Welt der Luxusreisen, denn keine andere frei verfügbare Kreditkarte bietet derart viele Möglichkeiten komfortabler, entspannter und sicherer zu verreisen als die Platin Amex. Angefangen beim sehr umfangreichen Versicherungspaket, das neben einer Mietwagenversicherung auch eine Reiserücktrittsversicherung, eine Gepäckversicherung und einige weitere Leistungen enthält, bis hin zu den Statusvorteilen bei Sixt und Hilton.

Die Premium Amex Karte ist ihr Geld wert, besonders dann, wenn man Leistungen wie die enthaltenen Lounge-Pässe nutzt. Mit den Pässen kann man in 1.300 Lounges weltweit inklusive Begleitung bei einem Kaltgetränk und Snacks die Wartezeit am Flughafen entspannt überbrücken.

Zum Meilen sammeln und besonders zum Einlösen für Freiflüge in der Business oder First Class, bieten Amex Kreditkarten optimale Konditionen und Voraussetzungen. Denn bei Amex ist man nicht wie bei Miles & More auf die Partner-Airlines eines Bonusprogrammes angewiesen, Amex kooperiert insgesamt mit 13 verschiedenen Vielfliegerprogrammen, darunter indirekt auch Miles & More. Die Bonuspunkte, die man als Neukunde bei der Amex Platinum erhält, reichen je nach Aktion bereits für einen Flug in der Business oder First Class aus.

Da man für die Amex Platinum keineswegs das Girokonto wechseln muss, kann man die Karte auch problemlos für einige Zeit testen. Amex Kreditkarten können monatlich gekündigt werden.

Lediglich beim Bezahlen in Fremdwährung und bei Abhebungen allgemein kann die Amex Platinum aufgrund hoher Gebühren nicht überzeugen. Hier empfehlen wir als Ergänzung eine kostenlose Kreditkarte, die diese Leistungen abdeckt.

Häufig gestellte Fragen zur American Express Platinum

Was kostet die Amex Platinum Card?

Die American Express Platinum Card koset 55€ monatlich. Für das Halten der Karten fallen keine weiteren Gebühren an.

Wann lohnt sich die Amex Platinum?

Nutzt man die Amex Platinum um Meilen und Punkte zu sammeln und ist man mindestens drei mal pro Jahr auf Reisen und kann die enthaltenen Versicherungen und Lounge-Zugänge nutzen, lohnt sich die Karte bereits.

Wie hoch ist das Limit bei der Platin American Express?

Das Limit wird bonitätsabhängig von Amex festgelegt, beträgt in der Regel aber mehrere 10.000€, bei guter Zahlungsmoral kann das Limit auch 100.000€ übersteigen.

Wie viele Punkte bekommt man bei der Amex Platinum?

Der Punkte-Bonus für Neukunden variiert je nach Aktionszeitraum meist zwischen 30.000 – 75.000 Membership Rewards Punkten.

Welche Lounges mit American Express Platinum?

Amex Platinum Karteninhaber nutzen für den Zugang zu Flughafen-Lounges einen sog. Priority Pass. Dieser beinhaltet weltweit über 1.300 Lounges in 148 Ländern und 600 Städten. Welche Lounges mit Priority Pass kooperieren kann man auf prioritypass.com herausfinden.

Wie viel Einkommen braucht man für eine American Express Platinum?

Wir empfehlen ein jährliches Brutto Einkommen von mindestens 50.000€, eine konkrete Vorgabe gibt Amex jedoch nicht, es können also auch Anträge mit niedrigeren Einkommen angenommen werden.

Welche Versicherungen enthält die Amex Platinum?

Mietwagenversicherung (Haftpflicht + Vollkasko), Auslandsreisekrankenversicherung, Auslandsreise-Haftpflicht und Prozesskostenverischerung, Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung, Reise-Komfortversicherung (Gepäckverlust, Verspätungen, Überbuchungen, verpasster Anschlussflug), Reise-Unfallversicherung, Fahrzeug-Assistance Versicherung, erweiteres Umtauschrecht

Weitere Kreditkarten-Analysen

Kreditkarten-Experte

Über den Autor: Kreditkarten Experte Hagen Föhr bewertet, testet und vergleicht seit mehreren Jahren die beliebtesten Kreditkarten in Deutschland. Dabei hat er stets neue Angebote von Fintech Unternehmen und Neobanken im Blick, beobachtet jedoch auch die Veränderungen im Angebot etablierter Direkt- und Filialbanken. Seine Artikel helfen bei der Wahl der richtigen Kreditkarte und sind eine nützliche Orientierung im Kartendschungel.