RTL News>News>

Krasse Videoaufnahmen aus Colorado (USA): Skifahrer graben Hund nach Lawine aus und retten ihm das Leben

Video zeigt gefährliche Szene am Berthoud Pass in Colorado

Apollo von Lawine verschüttet! Skifahrer graben Hund aus und retten ihm das Leben

Skifahrer graben Hund aus und retten ihm das Leben Apollo von Lawine verschüttet!

30 weitere Videos

Hund kommt nach Lawine in Colorado nur knapp mit dem Leben davon

Was für ein Glück! In Colorado gruben zwei junge Skifahrer einen Hund aus, nachdem dieser von einer Lawine überrollt und begraben worden war. Apollo überstand den gefährlichen Unfall nahezu unverletzt – und doch kam er offenbar nur um Haaresbreite mit dem Leben davon. Die unglaubliche Rettung zeigen wir im Video.

Skifahrer eilen nach Lawine am Berthoud Pass zu Hilfe

Bobby White und Josh Trujillo hatten eigentlich nur eine Abfahrt auf einem sicheren Abschnitt des bei Skifahrern beliebten Berthoud Pass machen wollen, als sie plötzlich eine Welle aus Schnee am Horizont erblickten. Den beiden Freunden war sofort klar, dass es sich dabei um eine Lawine handeln musste – lebensgefährlich für Skifahrer oder Wanderer!

White und Trujillo waren selbst nicht betroffen, die Lawine war weit genug entfernt. Sie machten sich umgehend auf den Weg zu dem mehrere hundert Meter entfernten Unglücksort. An dem schneebedeckten Hang angelangt, erklärte ihnen ein Mann, es seien keine Menschen von der Lawine begraben worden. Aber: Sein Hund lag irgendwo unter der riesigen Schneefläche.

Colorado: Helfer graben Hund aus dem Schnee aus

20 Minuten lang suchten White, Trujillo, der Hundebesitzer und ein weiter Helfer nach Apollo – ohne Erfolg! „Wir müssen hier verschwinden“, erklärte White, der die Szenen mithilfe seiner GoPro-Kamera aufnahm, sorgenvoll. „Der Hund ist tot.“

Menschen, die innerhalb von 15 Minuten aus einer Lawine geborgen werden, überleben meist. Mit jeder weiteren Minute nimmt die Überlebenschance jedoch ab. Nach 45 Minuten kommt für die meisten Opfer bereits jede Hilfe zu spät.

Doch dann das Wunder: Inmitten der Schneemassen entdeckte Trujillo plötzlich eine Hundeschnauze. „Ich habe ihn gefunden“, schrie er. „Ich kann ihn sehen! Er lebt noch!“ Zusammen mit Apollos Besitzer gruben die beiden jungen Männer wie wild drauf los. Wenig später sprang der Vierbeiner überglücklich aus seiner Schneefalle heraus.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Apollo: Offenbar nur leichte Verletzungen bei Lawinen-Unglück

„Alles okay, Kumpel?“, fragt White Apollo in der Video-Aufnahme, während der Vierbeiner durch den Schnee springt. Der Hund zog sich bei seinem Unfall offenbar nur eine leichte Verletzung am Bein zu. „Meine Helden“, freute sich Apollos Besitzer überglücklich.

Laut einem Bericht des Colorado Avalanche Information Center war Apollo bei einem Spaziergang durch das Skigebiet davongelaufen und hatte die Lawine sehr wahrscheinlich selbst ausgelöst. Nun bleibt zu hoffen, dass der verspielte Hund seine Lektion gelernt hat und in Zukunft etwas mehr Vorsicht walten lassen wird. (jda)