RTL News>

Jens Spahn über neue Corona-Maßnahmen im Winter

Gesundheitsminister beraten über neue Corona-Maßnahmen

Spahn: "Ich möchte nicht noch einmal das Sterben in den Pflegeheimen erleben müssen!"

Gesundheitsminister Jens Spahn im RTL-Interview Lindau
03:17 min
Lindau
Gesundheitsminister Jens Spahn im RTL-Interview

30 weitere Videos

Spahn blickt vorsichtig-optimistisch auf den Winter

Die Corona-Neuinfektionen sind wieder auf einem Höchststand. Mit Blick auf den kommenden Winter sieht die Lage nicht viel besser aus. Booster-Impfungen, 3G- oder 2G-Konzepte – bringt all das uns durch die vierte Coronawelle?
Gesundheitsminister Jens Spahn sagt: Es wird besser als letzten Winter. Zusammen mit seinen Kolleginnen und Kollegen von Bund und Ländern wird auf der Gesundheitsministerkonferenz über neue Maßnahmen gesprochen. Im Interview zur Corona-Sondersendung „RTL Aktuell Spezial: Corona-Krise – Experten schlagen Alarm“, blickt Spahn positiv auf den Winter – wenn bestimmte Regeln eingehalten werden. Mehr dazu im Video.

+++ Alle Infos rund um das Corona-Virus und seine Auswirkungen finden Sie jederzeit in unserem Liveticker +++

Jeder Einzelne macht einen Unterschied

Im Interview mit Peter Kloeppel spricht sich Gesundheitsminister Jens Spahn für ein einheitliches Vorgehen von Bund und Ländern aus. Genau das soll auf der Gesundheitsministerkonferenz am Bodensee am Donnerstag und Freitag besprochen werden. Nur so könne man Bürgerinnen und Bürger erreichen. „Am Ende kommt es auf jeden Einzelnen an, dass er in seinem Alltag einen Unterschied macht.“

Trotz steigender zahlen glaubt Spahn nicht, dass es schlimmer wird als im letzten Winter: „Wir haben ein Instrument, das wir im letzten Winter, in den letzten zwei Wellen nicht hatten und das ist das Impfen, das macht einen entscheidenden Unterschied. Das sehen wir doch auch.“

Trotzdem müsse man weiter vorsichtig sein. Maßnahmen wie 3G, 2G oder mehr Schutz für Pflegeheime – wie das verpflichtende Testen von Personal und Besuchern – egal ob geimpft oder nicht – seien dafür jetzt essentiell: „Ich möchte nicht noch einmal das Sterben in den Pflegeheimen erleben müssen.“

Booster-Impfungen seien laut Spahn ein weiteres Mittel, um Bürgerinnen und Bürger zu schützen. „Wir sind uns einig, dass alle, bei denen die letzte Impfung, die Zweitimpfung mehr als sechs Monate her, ist auch eine Auffrisch-Impfung bekommen sollen – insbesondere Ältere, Vorerkrankte, medizinisches Personal.“ (khe)

Vorsitzender der Gesundheitsministerkonferenz: Impfen ist keine Privatsache

Noch mehr Videos rund um das Thema Corona - in unserer Video-Playlist

Playlist: 30 Videos

Spannende Dokus zu Corona gibt es auf RTL+

Das große Geschäft mit der Pandemie: Ausgerechnet in einer Zeit, in der jeder um seine Gesundheit bangt, finden Betrüger immer wieder neue Wege, illegal Geld zu machen. Egal, ob gefälschte Impfpässe, negative Tests oder Betrügereien in den Testzentren - die Abzocke lauert überall. Sogar hochrangige Politiker stehen in Verdacht, sich während der Corona-Zeit die eigenen Taschen vollgemacht zu haben. Unsere Reporter haben europaweit recherchiert – die ganze Doku auf RTL+