Flut-Katastrophe in Deutschland

Feuerwehrmann: Auf so ein Unwetter sind wir nicht vorbereitet

15. Juli 2021 - 23:04 Uhr

Tausende Einsatzkräfte kämpfen unermüdlich gegen die Wassermassen

Sie sind die Helden der zerstörerischen Flut-Katastrophe, die den Westen Deutschlands mit voller Wucht erfasst hat. Die unzähligen Einsatzkräfte, die bis zur Erschöpfung arbeiten, um den Menschen in diesen schlimmen Tagen zu helfen. Mehr als 15.000 Feuerwehrleute und Katastrophenhelfer sind allein in Nordrhein-Westfalen im Einsatz. Wir haben mit Philipp Heller von der Feuerwehr Blankenheim im Kreis Euskirchen gesprochen. "Unwetter in diesem Ausmaß, da sind wir nicht drauf vorbereitet", sagt er im Video.

Rettungskräfte arbeiten bis zur Erschöpfung

"Da können wir nur priorisieren", erklärt Heller. Zunächst müsse man den Menschen helfen, die die größte Hilfe brauchen. "Keller auspumpen wird dann hinten angestellt." Die Einsatzkräfte tun dennoch alles, um den Menschen in den vom Wasser verwüsteten Gebieten zu helfen – bis zur Erschöpfung. Das sei selbst für erfahrene Rettungskräfte eine belastende Situation und eine enorme Herausforderung.

Nicht selten begeben sie sich selbst bei Rettungsaktionen in Lebensgefahr, wenn sie Menschen aus zerstörten oder einsturzgefährdeten Häusern retten. Im Märkischen Kreis sind am Mittwoch zwei Feuerwehrmänner bei Einsätzen ums Leben gekommen.

Lesen Sie alle wichtigen Nachrichten zur Flut-Katastrophe in Deutschland in unserem Liveticker.