Hebamme Nelly holt seit 50 Jahren Kinder auf die Welt

Mit diesen Methoden erleben Sie eine glückliche Geburt

24. August 2020 - 14:15 Uhr

Gewalt im Kreißsaal: Viele Frauen machen negative Erfahrungen

Bei über 90% aller Geburten in Deutschland wird nachgeholfen - ob mit PDA, Wehentropf, Saugglocke, Zange oder häufig unnötigen Kaiserschnitten. Viele Frauen empfinden diese Eingriffe als Gewalt unter der Geburt -  weil Hebammen und Ärzte durch Geburtsbeschleunigung und würdelose Behandlung grob intervenieren. Immer wieder berichten Frauen von traumatischen Erfahrungen im Kreißsaal, mit dessen Folgen sie noch heute zu kämpfen haben. Doch das muss nicht sein. Die Hebamme Nelly-Niculina Stancescu zeigt, dass eine Geburt durch einen sensiblen Umgang mit den Patientinnen zu dem werden kann, was sie eigentlich ist: ein Wunder und ein großartiges Erlebnis für alle Beteiligten.

Jede Geburt ist ein aufregendes Erlebnis

Bevor ein Baby das Licht der Welt erblickt, verbringt es im Durchschnitt 276 Tage im Bauch der Mutter. Bis dahin bereiten sich die meisten Frauen gründlich und voller Vorfreude auf die Entbindung vor: Es werden Kreißsäle besucht, eine Hebamme ausgewählt und sich gründlich über eine sanfte und sichere Geburt informiert. Doch nicht immer verläuft der Tag der Geburt wie geplant.

Gewalt im Kreißsaal ist in der Vergangenheit immer wieder thematisiert worden und kann verschiedene Gesichter haben. Körperliche Gewalt und ungefragte Behandlungen beispielsweise, wie es etwa Catrin Domke erlebt hat, ist nur ein Teil davon. Auch seelische Qualen, nicht ernst genommen werden oder gemeine Kommentare, gehören dazu. Doch das muss nicht sein.

Hebamme Nelly verhilft Frauen seit Jahren zur einer friedlichen Entbindung

Hebamme Nelly-Niculina Stancescu macht Mut und zeigt, dass es auch anders geht. Seit 50 Jahren arbeitet sie in ihrem Beruf und hat durch ihre unkonventionellen Methoden schon zahlreichen Kindern dabei geholfen, gesund und friedlich auf die Welt zu kommen. Viele gängige Behandlungsmethoden und Medikamente, die bei einer Geburt eingesetzt werden, halt Stancescu für überhaupt nicht notwendig. Ihr wichtigstes Instrument sind ihre Hände. Saugglocken oder Zangen verwendet sie nie.


Erholung von der Geburt: Das passiert in dem Körper einer Frau nach der Entbindung.


Sehen Sie im Video, worauf es laut der erfahrenen Hebamme bei einer Geburt ankommt und mit welchen unkonventionellen Methoden sie ihren Patientinnen zu einem unvergesslich schönem Geburtserlebnis verholfen hat.