Das hätte übel ausgehen können

Handy am Steuer: 18-jähriger Lieferant kracht in Familien-Van

Aufs Handy geschaut: Lieferant (18) kracht gegen Van Kinn und Handgelenk gebrochen
00:33 min
Kinn und Handgelenk gebrochen
Aufs Handy geschaut: Lieferant (18) kracht gegen Van

30 weitere Videos

Zwei Sekunden abgelenkt und schon ist es passiert: Ein 18-jähriger Lieferfahrer hat kurz auf sein Handy geschaut – offenbar um Bestellungen zu checken – und bekommt nicht mit, dass der Van vor ihm bremst. Ungebremst kracht er in den Kofferraum des Autos. Ein Unfall, der noch viel schlimmer hätte ausgehen können. Die Bilder des Unfalls sehen Sie im Video. (tka/ lra)