Und am Ende regnet's Süßigkeiten

Piñata kassiert Dresche: Kita-Kids zerschlagen das Coronavirus

11. Mai 2021 - 19:19 Uhr

Kita-Kids aus Hamburg-Ohlsdorf bekämpfen auf ihre Art das Coronavirus

Die Auswirkungen rund um die Pandemie macht auch den Kleinsten zu schaffen. Ein buntes und aufmunterndes Zeichen haben sich einige Kita-Kids in Hamburg ausgedacht: eine Corona- Piñata. Bei der mexikanischen Tradition handelt es sich um mit Süßigkeiten gefüllte Figuren aus Pappmaché, auf die mit Stöcken solange eingeschlagen wird, bis sie kaputtgehen und der süße Inhalt zum Vorschein kommt. In diesem Fall also: Ein buntes Zeichen gegen den Corona-Koller. Wie viel Spaß die Kita-Kinder bei der bösen Virusdresche hatten, sehen Sie hier im Video.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Wer würde das Corona-Virus nicht gern mal verhauen?

Auch unsere Kinder und gerade die Kleinsten leider unter der Pandemie. Gegen das ständige Hin und Her zwischen Regelbetrieb und doch wieder zu Hause bleiben müssen hat sich deshalb der deutsch-spanische Kindergarten aus Olsdorf etwas einfallen lassen. Über eine Woche lang haben die Kinder und Kita-Mitarbeiter an der ersten Corona-Piñata gebastelt und nach einigen Versuchen regnete es dann viele bunte Süßigkeiten.

Tja, und das Coronavirus mal zu verhauen, das wünschen sich doch auch viele von uns.

Auch interessant