RTL News>Rtl Nord>

Hamburg: Gas-Explosion zerstört Teile von Schule - kurz vor Zeugnisvergabe

Schulbehörde: Nur Stunden an Katastrophe bei Zeugnisvergabe vorbei

Heftige Explosion: Stadtteilschule Finkenwerder in Trümmern

Gas-Explosion zerstört  Schule bei Hamburg Alle Zeugnisse vernichtet!
00:44 min
Alle Zeugnisse vernichtet!
Gas-Explosion zerstört Schule bei Hamburg

30 weitere Videos

von Catharina Tomm

Mitten in der Nacht kommt es zu einer heftigen Explosion in Hamburg. Dabei werden mehrere Räume der Stadtteilschule Finkenwerder, unter anderem das Büro des Schulleiters, zerstört. Am Mittwoch sollten eigentlich die Zeugnisse an die Schüler verteilt werden. Nun fällt der Schulbetrieb am letzten Tag vor den Ferien aus. Schulbehörden-Sprecher Peter Albrecht erklärt im Gespräch mit RTL: „Wir sind sehr erleichtert, dass keine Personen verletzt wurden. Wenige Stunden später hätte eine solche Explosion verheerende Folgen haben können, das möchte sich niemand vorstellen.“

Warum dieser Tag für den Leiter der Schule gleich doppelt tragisch ist, sehen Sie im Video.

Einsatzkräfte hörten noch einen Knall

Die Explosion ist im Verwaltungstrakt der Schule passiert, berichtet Axel Varrelmann von der Feuerwehr Hamburg im Gespräch mit RTL. Um 3:43 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert und eilten sofort zur Schule. Dann knallte es noch einmal im Keller „Ein Gebäudeteil wurde dabei zerstört und stand im Vollbrand“, berichtet Varrelmann weiter. Über Stunden löschten die Einsatzkräfte das Feuer. Gegen 8 Uhr ist das Feuer unter Kontrolle. Die Energieversorgung wurde umgehend abgestellt.

Zeugnisse der Schüler lagerten im Gebäude

Mehrere Lehrerzimmer und auch das Büro des Schulleiters wurden beschädigt. In diesem Zimmer lagerten auch die Zeugnisse der Schülerinnen und Schüler. Wie die Schulaufsicht inzwischen verifizieren konnte, sind diese durch den Brand zerstört worden. Die Zeugnisse wären eigentlich am Mittwoch, dem letzten Tag vor den Sommerferien, verteilt worden. Ein erneuter Druck und die Ausgabe kann gegebenenfalls erst nach dem Sommerferien geschehen. „Sobald diesbezüglich eine Lösung gefunden ist, wird die Schulleitung die betroffenen Familien informieren“, erklärt Pressesprecher Peter Albrecht der Schulbehörde Hamburg auf RTL-Anfrage und weiter: „Grundsätzlich gilt aber, dass Zeugnisse auch digital vorliegen“. Insofern gehen bei einem Brand auch keine Daten verloren. Die Zeugnisse müssen „erneut ausgedruckt, unterschrieben und mit dem Schulsiegel versehen werden.“ Das wäre natürlich für die meisten Schülerinnen und Schüler ärgerlich, aber unter den Umständen „heilbar“. Schulabgänger, wie zum Beispiel Abiturienten, hätten ihre Zeugnisse bereits erhalten.

Niemand wurde bei Explosion verletzt

In den Schulgebäuden befand sich in der Nacht niemand. Auch der Hausmeister blieb laut Medienberichten unverletzt. Die genauen Umstände der Explosion ermittelt nun das LKA der Polizei Hamburg. Ein Bagger des THW kam zur Unterstützung der Nachlöscharbeiten zum Einsatz. Am Nachmittag war der Einsatz beendet.