GZSZ: Sunny ist nach dem Unfall-Drama um Keller mit den Nerven am Ende

2. November 2018 - 7:00 Uhr

GZSZ-Folge 6629 vom 02.11.18

Nach der Explosion im Wald und dem Tod von Verbrecher Sascha Keller (Aaron Thiesse) ist Sunny (Valentina Pahde) völlig von der Rolle. Sie quälen schlimme Schuldgefühle. Versunken in einem Tränen-Meer und voller Panik muss sie sich die Frage stellen, wie lange sie mit dieser Schuld noch leben kann?

Sunny sieht sich vor einem Scherbenhaufen

GZSZ: Sunny in Tränen aufgelöst.
Sunny kommt mit dem Unfall nur schwer klar.
© RTL

Kreidebleich und völlig fertig mit der Welt steht Sunny vor ihrem Badezimmer-Spiegel. Die sonst so perfekte und kontrollierte Blondine verliert komplett die Fassung. Nachdem sie Sascha Keller in seinem Auto hat sterben lassen, findet sie einfach keine Ruhe mehr. Während Katrin (Ulrike Frank) und Jo (Wolfgang Bahro) der Meinung sind, dass sie, aufgrund Kellers ausgehender Mord-Drohung, keinerlei Schuld trifft, kann Sunny nur schwer damit leben, ein Menschenleben auf dem Gewissen zu haben.

Sunny bricht in Lillys Armen zusammen

In Lillys Armen bricht Sunny schließlich zusammen. Während Lilly (Iris Mareike Steen) immer noch denkt, dass Sunny unter der Trennung von Chris (Eric Stehfest) leidet, will sie ihr gerade guten Mut zusprechen, da platzt es nur so aus Sunny heraus: "Gar nichts weißt du, ich habe einen Menschen umgebracht." Jetzt weiß auch Lilly nicht mehr, was sie sagen soll. Aber was passiert mit Sunny? Lernt sie mit den schrecklichen Ereignissen klarzukommen, oder gibt sie ihre Freiheit für ein reines Gewissen auf und stellt sich der Polizei?

Die komplette GZSZ-Folge könnt ihr euch schon vor TV-Ausstrahlung bei TV NOW anschauen.