Katrin steht plötzlich ganz alleine da

Schluss mit Rache: Jo Gerner will Lilly nicht mehr verklagen

13. Dezember 2019 - 6:05 Uhr

GZSZ-Folge 6910 vom 13.12.2019

Jo Gerner (Wolfgang Bahro) will nicht länger Teil von Katrins (Ulrike Frank) Rache sein. "Die Chance, mit einer Klage gegen das Jeremias Erfolg zu haben, ist verschwindend gering", sagt der Anwalt. Außerdem will er lieber für seine Tochter Johanna (Charlott Reschke) da sein, anstatt sich auf seinen Rachefeldzug zu versteifen.

Für Katrin ein Schlag ins Gesicht. Sie will für ihre Tochter Gerechtigkeit und steht plötzlich ganz alleine da. Doch dann bekommt sie Unterstützung, mit der sie nicht gerechnet hat … Wer ihr zur Seite steht, zeigen wir im Video.

Yvonne redet Jo ins Gewissen: Rache ist keine Lösung

Nach einem OP-Fehler von Lilly (Iris Mareike Steen) sitzt Johanna im Rollstuhl. Das Mädchen kann vielleicht nie wieder laufen. Katrin und Jo leiden mit ihrer Tochter und haben sich geschworen, dass Lilly dafür zur Rechenschaft gezogen werden soll.

Doch als Yvonne (Gisa Zach) von den Plänen ihres Mannes erfährt, die junge Ärztin zu verklagen, redet sie ihm ins Gewissen. Fehler passieren und Lilly tut alles schließlich schrecklich leid. Außerdem würde ein Prozess an Johannas Zustand nichts ändern. Jo lässt sich überzeugen – doch Katrin hält an ihrer Rache fest.

GZSZ bei TVNOW sehen!

Neue Folgen der täglichen Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" gibt es immer sieben Tage vor TV-Ausstrahlung bei TVNOW zu sehen.