Er hat sich nicht geändert

GZSZ: Martin zeigt vor Toni sein wahres Gesicht

18. Dezember 2018 - 6:00 Uhr

GZSZ-Folge 6661 vom 18.12.18

Toni macht ihrem Vater deutlich, dass er sich aus ihrem Leben und aus dem ihres Bruders raushalten soll. Bei Martin brennen in diesem Augenblick die Sicherungen durch und er zeigt sein wahres Gesicht.

"Fass nie wieder eins meiner Kinder an!"

GZSZ: Toni und Martin
Toni gerät mit ihrem Vater aneinander und kann sich nicht gegen ihn wehren.
© RTL

Toni (Olivia Marei) ist starr vor Angst, als ihr Vater Martin (Oliver Franck) sie packt und anbrüllt. "Ich habe mich geändert! Was soll ich denn noch tun? Was wollt ihr von mir? Was?", fährt er seine Tochter an. Zum Glück ist Nina (Maria Wedig) in der Nähe. Sie wendet ihre erlernten Selbstverteidigungsgriffe an um ihren Ex von Toni wegzureißen. "Fass nie wieder eins meiner Kinder an", sagt sie mit fester Stimme.

Martin sucht das Weite und auch Toni flüchtet sofort. Die ganze Situation hat sie total überfordert. Eigentlich ist sie zur Polizei gegangen, damit sie sich gegen Männer wie ihren Vater wehren kann. Doch in diesem Moment fehlte ihr einfach die Kraft dazu.

Martin hat sich nicht geändert

Nina trifft noch völlig aufglört auf Luis (Maximilian Braun). Der hatte ein gutes Gespräch mit seinem Vater und sogar sein Weihnachtsgeschenk angenommen. Dass Martin Toni angegriffen hat, hat er gar nicht mitbekommen.

Luis glaubt, dass sein Vater sich vielleicht wirklich geändert hat und dank der Therapie ein anderer Mensch geworden ist. Doch Nina muss die Hoffnungen ihres Sohnes zerstören. Martin hat sich leider nicht geändert…

Wie Luis reagiert, gibt es im Video zu sehen und die komplette GZSZ-Folge gibt es schon vor TV-Ausstrahlung bei TV NOW.