Olivia Marei ist neu bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" dabei

16. Juli 2018 - 15:45 Uhr

Von Wien nach Potsdam für GZSZ

Olivia Marei ist die Neue bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Für ihre Rolle in der täglichen Serie ist sie mit ihrem Verlobten und ihrem kleinen Sohn extra von Wien nach Potsdam gezogen. Mehr über ihre neue Heimat und ihre GZSZ-Rolle verrät sie euch im Video.

So war der erste Drehtag für Olivia Marei

GZSZ: Oliva Marei
Oliva Marei spielt Luis' Schwester Toni bei GZSZ.
© MG RTL D Rolf Baumgartner

Vor ihrem ersten Dreh bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" war Olivia Marei sehr aufgeregt – aber nur im positiven Sinne. "Hier hat man so ein gutes Team um sich herum, dass man keinen Grund hat nervös zu sein", verrät die Schauspielerin. Vom Team wurde sie sehr herzlich aufgenommen. "Sie sind alle so nett", schwärmt sie. Schon beim Casting dachte Olivia: "Ich will hier gar nicht mehr weg." Umso schöner für sie, dass sie Toni bei GZSZ spielen darf.

Für die tägliche Serie hat Olivia Marei gemeinsam mit ihrer kleinen Familie, bestehend aus ihrem Verlobten und ihrem vier Monate alten Sohn, alle Zelte in ihrer "Wahlheimat" Wien abgebrochen und ist nach Potsdam gezogen. "Wir bauen uns jetzt hier unser kleines Zuhause auf", verrät sie.

Toni Ahrens ist "nicht das typische Mädchen"

Olivia Marei spielt bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" die Rolle der Toni Ahrens. Im Interview erzählt sie: "Sie ist ein taffes, interessantes Mädchen, die auch viele Facetten zeigen kann." Die GZSZ-Fans können sich also auf eine ganz spannende Zeit mit ihr freuen. "Sie ist nicht so das typische Mädchen, das man so rumlaufen sieht", sagt sie.

Wie der Alltag neben den GZSZ-Dreh für Olivia Marei aussieht, verrät sie euch im Video und ihren ersten Auftritt gibt es bei TV NOW zu sehen.