„In Johannas Augen mache ich gerade alles falsch!“

Hat sich Katrin nun endgültig ins Aus manövriert?

10. Januar 2020 - 6:05 Uhr

GZSZ-Folge 6924 vom 10.01.2020

Katrin (Ulrik Frank) will für ihre Tochter Johanna (Charlott Reschke) da sein – doch leider scheint sie gerade nichts richtig zu machen. Die Klage gegen Lilly (Iris Mareike Steen), der raue Ton gegen Yvonne (Gisa Zach) und wie sie sich in Gegenwart von Johannas Freunden verhält – das Mädchen findet das Verhalten ihrer Mutter nicht in Ordnung und geigt ihr daher die Meinung. Schließlich wirft sie ihr sogar vor: "Du denkst nur an dich und an das, was du willst!" Katrin fühlt sich allein. Bei wem sie Trost sucht, zeigen wir im Video.

Katrin Rachefeldzug wird von Johanna ausgebremst

Johanna sitzt nach einem OP-Fehler von Lilly im Rollstuhl. Obwohl sie Weihnachten einmal kurz aufstehen konnte, hat sie nur geringe Hoffnungen, bald wieder laufen zu können.

Anstatt ihre Tochter emotional zu unterstützen, sinnt Katrin auf Rache. Sie will Lillys Karriere zerstören und hat nicht nur die Presse über den Vorfall informiert, sondern auch eine Klage eingereicht. Erst auf Johannas Bitte hin lenkt Katrin ein und zieht die Klage zurück.

Doch durch ihren Rachefeldzug hat sie bereits ihre beste Freundin Maren (Eva Mona Rodekirchen) verloren. Ob sich Katrin für immer ins Abseits katapultiert hat?

GZSZ bei TVNOW sehen!

Neue Folgen von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" gibt es immer sieben Tage vor TV-Ausstrahlung zu sehen.