RTL News>Team Wallraff>

Günter Wallraff besucht Bewohnerin der Flora Marzina in Herne: „Besseres Schweinefutter" als Essen

Rosemarie Dürselen klagt über Verpflegungs- und Bau-Mängel

Günter Wallraff besucht Bewohnerin der Flora Marzina in Herne: „Besseres Schweinefutter" als Essen

„In Köln würde man sagen: besseres Schweinefutter.“ Das ist Rosemarie Dürselens Urteil über manches Essen im Seniorenheim Flora Marzina in Herne. Die 87-Jährige lebt seit Jahren in dem Heim, hat die aus ihrer Sicht teilweise mangelhafte Verpflegung und zahlreiche bauliche Mängel dokumentiert. Investigativ-Journalist Günter Wallraff hat sie für die aktuelle „Team Wallraff“-Folge „Abgeschoben und vergessen – das würdelose Geschäft mit alten Menschen in unseren Pflegeheimen" besucht – im Video.

Flora Marzina in Herne: Bewohnerin fotografierte das Essen

Zwei Röstis und ein Löffel Sauce, das ist ein komplettes Mittagessen im Heim, wie Rosemarie Dürselen beschreibt. Die Seniorin hat ihre Mahlzeiten immer wieder fotografiert, sich mit den Bildern auch schon bei der Geschäftsleitung des Private-Equity-Unternehmens Emvia Living beschwert.

Günter Wallraff sagt bei seinem Besuch: „Ich hab die Fotos gesehen, das sah ja erstmal abwechslungsreich aus. Da war Gemüse ...“ Doch die 87-Jährige schränkt ein, ihre Beurteilung lautet: Das Gemüse sei grundsätzlich verkocht. „In Köln würde man sagen: besseres Schweinefutter.“

Auf Günter Wallraffs Nachfrage, ob sie wegen der von ihr beschriebenen kleinen Portionen manchmal auch nach dem Essen noch Hunger habe, sagt sie: „Ja. Ich bin ja hier am Ende vom Gang und es ist dieses Jahr schon öfter passiert, ich hatte nichts mehr, bis hier hin gab es kein Essen mehr. “ Auch das Obst sei abgezählt, eine Banane pro Woche bekomme sie, erklärt Rosemarie Dürselen.

Stellungnahme des Heim-Betreibers Emvia Living

Emvia Living gibt dazu an: „In der hauseigenen Küche werden alle Bewohner*innen täglich frisch bekocht. Die (…) 12,42 Euro brutto umfassen die Verpflegung, Unterkunft und Nebenkosten für das Wohnen. Jedes Essen wird vor der Ausgabe auf Sensorik überprüft. Hier geht es um Konsistenz und Geschmack, ein Service, der nicht selbstverständlich ist.

Obst, (…), steht wechselnd auf der Station bereit und kann zudem jederzeit nachgefragt werden. (…) Es ist ausreichend vorhanden.“

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Informanten aus Flora Marzina: „Das gesamte Haus muss eigentlich komplett renoviert werden"

Günter Wallraff hat sich bei seinem Besuch kurz vor Weihnachten 2021 selbst ein Bild von der Lage vor Ort gemacht. Auf ihn macht das Heim teils einen maroden Eindruck, vieles wirke baufällig. Neben seiner Vor-Ort-Recherche als Besucher der Seniorin Rosemarie hat er auch mit zwei Mitarbeitenden der Flora Marzina in Herne gesprochen. Das Gespräch hat das „Team Wallraff“ verdeckt aufgezeichnet, zum Schutz der Informanten.

Sie berichten Günter Wallraff, dass einige Angestellte Essen mit Geld aus ihrer eigenen Tasche zahlen, „um die Bewohner zu versorgen“. Zu den Vorwürfen baulicher Mängel sagt einer der beiden Informanten: „Das gesamte Haus muss eigentlich komplett renoviert werden, die Wasserschäden müssen alle repariert werden, die Decken müssen neu gemacht werden.“ Und weiter: „Bewohner können nicht duschen gehen, weil die Dusche nicht behindertengerecht ist.“ Diese harten Urteile kann Günter Wallraff bei seinem Undercover-Besuch nicht im ganzen Haus überprüfen. Er macht sich in den Bereichen, die er zu sehen bekommt, sein eigenes Bild.

Rosemarie Dürselen zahl 3.400 Euro pro Monat - Emvia Living kündigt Millionen-Investitionen an

Rosemarie Dürselen wohnt seit 2018 in dem Heim, das nach einer schweren Krankheit ihres Mannes zu ihrem neuen Zuhause geworden ist. Sie zahlt für ihr 20-Quadratmeter-Zimmer jeden Monat knapp 3.400 Euro. Seit ihrem Einzug habe sich der bauliche Zustand doch sehr verschlechtert, beschreibt die 87-Jährige.

Emvia Living schreibt auf „Team Wallraff“-Anfrage: „Ziel ist es, das Haus konsequent weiter zu entwickeln und baulich zukunftsfest zu gestalten. Die Baupläne liegen vor und werden schrittweise umgesetzt. Mit einer Investitionssumme im Millionenbereich wird u. a. auch barrierefreies Wohnen an jeder Stelle möglich werden.“

Für Günter Wallraff ist klar: „Wir können nur hoffen, dass die versprochenen millionenschweren Investitionen des Betreibers hier bald in die Tat umgesetzt werden.“ (swi)

Video-Playlist zu "Team Wallraff"

Playlist: 10 Videos

"Team Wallraff" auf RTL+

„Abgeschoben und vergessen – das würdelose Geschäft mit alten Menschen in unseren Pflegeheimen": Die ganze Reportage der Undercover-Reporter von „Team Wallraff“ sehen Sie auf RTL+