RTL News>Leben>

Günstige Smart-Home-Geräte für Heizung, Sicherheit und Licht: So gut sind sie in der Praxis

Familie macht den Praxis-Test bei Heizung, Licht und Sicherheit

So gut funktionieren günstige Smart-Home-Geräte im Alltag

Welche smarten Tools machen den Alltag leichter? Smart-Home-Produkte im Test
05:26 min
Smart-Home-Produkte im Test
Welche smarten Tools machen den Alltag leichter?

30 weitere Videos

Wie leicht lassen sich Smart-Home-Tools installieren?

Das Licht dimmen, ohne aufstehen zu müssen oder die Heizung schon aufdrehen, kurz bevor man nach Hause kommt: Das klingt ganz schön praktisch und wird mit Smart-Home-Geräten möglich gemacht, die es mittlerweile schon günstig zu kaufen gibt. Aber wie gut funktionieren solche Produkte im Alltag, wie leicht lassen sie sich installieren und bedienen? Das haben wir getestet –die Ergebnisse gibt es im Video zu sehen!

Smart Home im Alltag richtig nutzen

Wer sich Produkte für ein smartes Zuhause anschaffen möchte, will meist, dass diese sich möglichst schnell installieren und leicht bedienen lassen. Doch wie einfach ist das wirklich? Das hat Familie Englisch für uns getestet. Zusammen mit dem Smart-Home-Experten Ingo Setzefand haben Vater Friedemann, Mutter Beate und Tochter Eleonore drei günstige Produkte für Sicherheit, Heizung und Licht installiert und geprüft.

Welches smarte Tool die Familie dabei am meisten überzeugt hat und wo sich mit Smart-Home-Technik richtig sparen lässt, sehen Sie im Video.

Smartes Sicherheitssystem als Abschreckung

Für Einbrecher kann ein smartes Sicherheitssystem * 🛒 an der (Terrassen-)Tür als Abschreckung dienen. Wird der Alarm ausgelöst, wird der Hausbesitzer über die App informiert und kann nachschauen, ob alles in Ordnung ist.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Heizkosten sparen mit smartem Thermostat

ARCHIV - 25.10.2018, Bayern, München: Ein smartes Heizungsthermostat des Heizungs-Vernetzungs Startup Tado ist in der Zentrale an einem Demo-Heizkörper angebracht. Die Münchner Firma Tado, die Heizungs- und Klimaanlagen per Smartphone steuerbar macht
Mit einem smarten Thermostat an der Heizung kann diese per App gesteuert werden.
lim sab wst, dpa, Lino Mirgeler

Ein smartes Thermostat * wird an den Heizkörper angebracht. Anschließend lässt sich die Heizung per App steuern, kann also auch erst kurz vor der Heimkehr aufgedreht werden, statt die ganze Zeit durchzulaufen, damit es rechtzeitig warm im Zimmer wird. Laut Experte Ingo Setzefand lassen sich auf diese Weise bis zu 30 Prozent Heizkosten sparen.

LESE-TIPP: Heizkosten reduzieren durch smarte Thermostate – so sparen Sie Energie und Geld

Strom sparen mit smarter Beleuchtung

Auch mit einer smarten Beleuchtung * lässt sich Geld sparen – und zwar Stromkosten! Mit ihr kann man nicht nur das Ein- und Ausschalten steuern, sondern das Licht auch dimmen und Routinen hinterlegen, die das Licht automatisch an- und ausgehen lassen. Und praktisch ist es natürlich auch, wenn man nicht mehr vom Sofa oder Bett aufstehen muss, um den Lichtschalter zu bedienen, sondern die Beleuchtung ganz bequem per App steuern kann.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.