Gruppenvergewaltigung auf Mallorca

Mallorca-Urlauberinnen: „Auch wir wurden von den Verdächtigen angesprochen“

5. Juli 2019 - 15:40 Uhr

Vergewaltigung auf Mallorca: Es hätte auch Luisa und Paula treffen können

Luisa Hussing und Paulina Sowa sind geschockt. Die beiden Cousinen aus Deutschland machen gerade auf Mallorca Urlaub. In ihrem Nachbarzimmer soll eine 18-Jährige von mehreren Männern vergewaltigt worden sein. Vier Tatverdächtige, alle deutsche Touristen, wurden am Flughafen von Palma festgenommen. Im Video erzählen die beiden jungen Frauen, dass auch sie von den Verdächtigen angesprochen wurden.

Die Männer lockten die junge Frau auf ihr Hotel-Zimmer

Die Urlauber sollen ihr Opfer in Cala Rajada kennengelernt und auf ihr Hotelzimmer gebeten haben. Die 18-jährige Deutsche sagte bei der Polizei aus, dass sie dort von zwei Männern vergewaltigt wurde, während die anderen beiden anwesend waren. Örtliche Medien berichteten, dass die Männer die Tat auch gefilmt haben sollen.

Sie hatten sich sogar mit den mutmaßlichen Vergewaltigern verabredet

Im RTL-Interview erzählen nun die beiden Zimmernachbarinnen der mutmaßlichen Täter, dass auch sie auf das Zimmer eingeladen wurden, wo später die Vergewaltigung stattgefunden haben soll. "Eigentlich haben wir gesagt wir kommen, aber wir haben uns dann spontan doch wieder dagegen entschieden", erzählt Paulina. Die beiden entschlossen sich, den Abend doch lieber mit Freunden zu verbringen.

Luisa und Paula hatten bei den Männern ein komisches Gefühl

"Die waren eigentlich nett und höflich. Man hätte nicht gedacht, dass die sowas machen würden", erzählt Luisa. Aber sie hatte trotzdem ein komisches Gefühl, weil sie die Zimmernachbarn kaum kannten. Die Männer seien auch ein bisschen aufdringlich gewesen. Darum gingen die jungen Frauen nicht wie eigentlich verabredet ins Nachbarzimmer. Das war wahrscheinlich das Glück der Cousinen.

Vergewaltigung auf Mallorca: Verdächtige sollen nun vor Ermittlungsrichter

Die Männer wurden am Flughafen festgenommen, kurz bevor sie ihren Rückflug nach Deutschland antreten konnten. Einer der Verdächtigen kam inzwischen wieder auf freien Fuß, er konnte offenbar beweisen, dass er nicht am Tatort war. Zwei Männer werden der Vergewaltigung beschuldigt, ein weiterer der Verschleierung. Die Männer sollen nun einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. Ein Termin dafür steht noch nicht fest.

Die beiden Hauptverdächtigen bestreiten, die 18-Jährige vergewaltigt zu haben, wie das spanische Portal "Ultima Hora" berichtete. Der Sex sei einvernehmlich gewesen, behaupten die Deutschen. Das Opfer wurde im Krankenhaus untersucht. Spanischen Ermittlern zufolge deuten die Indizien darauf hin, dass die 18-Jährige Opfer sexueller Gewalt wurde.

Luisa und Paulina schätzten das Alter der Männer im RTL-Interview auf Mitte 20. Offizielle Angaben zu Alter und Identität der Verdächtigen gibt es jedoch noch nicht. Deutsche Medienberichte, wonach sie aus dem Raum Frankfurt/Main stammen sollen, wurden von den Behörden auf Mallorca zunächst nicht bestätigt.