Friedlicheres Leben für ihre Kids

Gerüchte wahr: Prinz William und seine Familie ziehen aus London weg

ARCHIV - 05.06.2022, Großbritannien, London: Der britische Prinz William, seine Frau, Herzogin Kate und ihre Kinder Prinz George (8, l), Prinzessin Charlotte (7, M) und Prinz Louis (4) stehen am vierten Tag der Feierlichkeiten zum Platinjubiläum der
Prinz William, Herzogin Kate und ihre Kinder George, Charlotte und Louis.
TS rac wst, dpa, Alberto Pezzali

Der britische Prinz William (40) und seine Frau Herzogin Kate (40) werden mit ihrer Familie nach Windsor umziehen. Mit dieser Mitteilung bestätigte der Kensington-Palast am Montag (22. August) schon seit langem kursierende Gerüchte.

Umzug für die Familie

ARCHIV - 15.10.2020, Großbritannien, Porton Down: Königin Elisabeth II. von Großbritannien spricht während ihres Besuchs eines Rüstungstechnologiezentrum in der Nähe der südenglischen Stadt Salisbury. Kurz vor ihrer großen Jubiläumsparty brauchte Que
Die royale Familie lebt dann auch in der Nähe von Queen Elizabeth II.
rac fgj wst alf, dpa, Ben Stansall

Der Umzug bedeutet gerade auch für ihre drei Kinder, Prinz George (9), Prinzessin Charlotte (7) und Prinz Louis (4) eine große Veränderung: Sie werden ab September auf die private „Lambrook School“ nahe Ascot in der Grafschaft Berkshire zur Schule gehen.

In Windsor, das rund 40 Kilometer westlich von London liegt, wird die Familie im kleineren „Adelaide Cottage“ wohnen - und damit deutlich näher bei Williams 96 Jahre alter Großmutter Queen Elizabeth II., die ihren Wohnsitz mittlerweile fast vollständig nach Windsor verlegt hat.

Im Video: So lebten Prinz William und seine Familie bisher im Kensington Palast

So sieht der Kensington Palast von innen aus Zuhause von William und Kate
00:51 min
Zuhause von William und Kate
So sieht der Kensington Palast von innen aus

30 weitere Videos

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Leben ohne 24-Stunden-Support

William und Kate hätten die Entscheidung vor allem im Interesse ihrer Kinder gefällt, um diesen ein möglichst normales Leben und mehr Freiheiten zu ermöglichen, hieß es von einer royalen Insiderquelle, auf die sich die britische Nachrichtenagentur PA berief. Der Kensington-Palast in London, in dem die Cambridges bislang ihren Lebensmittelpunkt hatten, könne „ein wenig einem Goldfischglas“ ähneln.

Der Umzug bedeutet auch, dass die Vollzeit-Nanny Maria Teresa Turrion Borrallo und andere Bedienstete erstmals nicht mit der Familie unter einem Dach leben werden. Den Kensington-Palast behalten William und Kate jedoch weiterhin als Arbeitsresidenz. Auch ihr Landsitz im ostenglischen Norfolk bleibt bestehen. (dpa / vne)