Einfach und effektiv

Mit diesem Kühlschrank-Trick bleibt Ihr Gemüse länger frisch

Dieser Trick verändert einiges!
Dieser Trick verändert einiges!
© WSF (WSF (Photographer) - [None], WSF

25. Juni 2021 - 10:45 Uhr

Kühlschrank-Trick erspart uns in Zukunft viel Ärger

Da packt man nach dem Wocheneinkauf Obst und Gemüse fein säuberlich in den Kühlschrank – und was passiert? Nach wenigen Tagen ist alles verschrumpelt oder gar verschimmelt. Das hat jetzt ein Ende – mit einem ganz einfachen Hack. Alles was Sie brauchen, ist Küchenpapier.

Mit diesem Trick bleibt das Gemüse länger genießbar

Zugegeben: Manchmal klingt die Pizza verlockender als der Salat, der sich irgendwo in den Tiefen des Kühlschranks versteckt. Wenn auf diese Art und Weise das ein oder andere Gemüse schlecht wird, sind wir selber schuld. Trotzdem passiert es viel zu oft, dass Zucchini, Möhren und Co. schon wenige Tage nach Einkauf schlecht werden – und das, obwohl sie im Kühlschrank gelagert wurden.

Ein ganz bestimmter Trick kann in Zukunft Abhilfe schaffen, sodass matschiges oder gar schimmeliges Gemüse der Vergangenheit angehört. Legen Sie beim nächsten Mal einfach den Boden des Gemüsefachs mit Küchenrolle aus, damit das Papier die Feuchtigkeit aufsaugen kann. Genau diese Feuchtigkeit ist nämlich das Problem: Das Kondenswasser sammelt sich im Kühlschrank und das Grünzeug liegt unter Umständen schon nach kurzer Zeit in einer Wasserlache, schimmelt im schlimmsten Fall. Denken Sie nur daran, die Küchenrolle regelmäßig zu checken und gegebenenfalls auszutauschen.

Lese-Tipp: Dafür ist das kleine Loch im Kühlschrank da

Trick funktioniert auch bei abgepackten Salaten

Loses Gemüse kommt bei Ihnen als Gemüsemuffel nicht in den Kühlschrank und es reicht höchstens Mal für einen abgepackten, jedoch frischen Pflücksalat? Kein Problem! Auch hier funktioniert der Life-Hack. Auf TikTok gehen aktuell mehrere Videos viral, in denen die User eben jenen Küchenrollen-Trick auch bei Fertig-Salaten in Plastikverpackungen anwenden. Auch hier werden erneut nur ein bis zwei Blätter des herkömmlichen Haushaltshelfers gebraucht.

Und so geht's: Verpackung öffnen, Küchenpapier auf den Salat legen, Plastikschachtel umdrehen und im Kühlschrank platzieren. So wird die überschüssige Feuchtigkeit optimal von der Küchenrolle aufgesaugt und das Gemüse bleibt länger frisch.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Welche Gemüsesorten Sie ohne Bedenken ins Gemüsefach sortieren können

Eine Plastikverpackung mit Tomaten liegt im Kühlschrank.
Tomaten beispielsweise sollten Sie NICHT im Kühlschrank lagern!
© dpa, Arno Burgi, abu lof fdt

Damit Ihr Gemüse in Zukunft nicht mehr so schnell schlecht wird, müssen Sie Ihre Lebensmittel auch richtig einsortieren, denn: Das richtige Fach ist genauso wichtig, wie zu wissen, dass nicht jedes Gemüse in den Kühlschrank gehört. In das Gemüsefach gehören daher nur folgende gesunde Leckereien:

  • Artischocken
  • Blumenkohl
  • Bohnen
  • Broccoli
  • Chicorée
  • Endivie
  • Ersen
  • verschiedene Kohlarten
  • Salat
  • Sellerie
  • Spargel
  • Spinat
  • Mais

Und wieso dürfen andere Gemüsesorten nicht in den Kühlschrank? Die gekühlte Lagerung verändert unter Umständen die Haltbarkeit. Kein Wunder also, dass bei Ihnen nicht immer alle grünen Lebensmittel die wenigen Tage im Kühlschrank überlebt haben. Einige Obst- und Gemüsesorten können auch ganz einfach Kälte nicht ab. Welche Gemüsesorten nichts im kalten Kühlschrank zu suchen haben, lesen Sie hier nach. (vdü)