Jan Heiko P. schrieb Sophie bei Snapchat

"Ich hätte es auch sein können" - Fall Ayleen (†14): Ihr mutmaßlicher Mörder chattete mit Sophie S. (17)

Sophie S. bekam Nachrichten von Ayleens mutmaßlichem Killer Jan Heiko P. chattete mit ihr
00:59 min
Jan Heiko P. chattete mit ihr
Sophie S. bekam Nachrichten von Ayleens mutmaßlichem Killer

30 weitere Videos

„Ich hätte dich auch fahren können“, schreibt Jan Heiko P. Sophie S. in einer Nachricht bei Snapchat. Sie lehnt ab – zum Glück! Denn was sie zu diesem Zeitpunkt nicht weiß: Sie chattet seit April mit einem mutmaßlichen Mörder. Im Juli soll Jan Heiko P. die 14-jährige Ayleen getötet haben. Sophie hatte offenbar großes Glück.

Sophie S. über Jan Heiko P.: "Ich hatte großes Glück.“

„Eigentlich hätte ich es auch sein können“, blickt die 17-Jährige zurück. „Ich hatte viel Glück.“

Jan Heiko P. lernt Sophie im April kennen. Er spricht die Teenagerin an einer Bushaltestelle an. „Er hat einen sehr offenen Eindruck gemacht“, erinnert sich Sophie. „Vielleicht etwas zu offen… Dass man einen Fremden direkt anspricht, war ich nicht gewohnt.“

Mutmaßlicher Mörder von Ayleen schrieb Sophie "so gut wie jeden Tag"

Sophie S. speicherte zahlreiche Screenshots aus Chats mit Jan Heiko P.
Sophie S. speicherte zahlreiche Screenshots aus Chats mit Jan Heiko P.
RTL

Jan Heiko P. drängt Sophie, ihm ihre Nummer zu geben. Die Schülerin lehnt ab, nach mehrmaliger Nachfrage gibt sie ihm wenigstens ihren Snapchat-Kontakt. Fünf Minuten später hat sie die erste Nachricht des mutmaßlichen Sexualstraftäters auf dem Handy.

„Er hat mir so gut wie jeden Tag geschrieben“, sagt Sophie. Sie antwortet nicht immer, doch sie chatten immer wieder miteinander. „Manchmal dachte ich mir: Der Arme, vielleicht sitzt er zuhause und fragt sich: ‚Was ist falsch mit mir, wieso antwortet die nicht?‘“, sagt Sophie.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Jan Heiko P. löschte Kontakt von Sophie S.

Jan Heiko P. macht ihr Komplimente, bittet um Treffen zu zweit und bietet an, Sophie S. nach dem Feiern mit dem Auto abholen zu können. Sie lehnt immer ab, geht Treffen mit ihm aus dem Weg.

Doch auf Nachrichten antwortet sie immer wieder, spendet Jan Heiko P. teilweise sogar Trost, zum Beispiel bei Problemen in der Beziehung zu seiner Mutter. Womöglich rettete ihr das das Leben.

Nach zahlreichen Gesprächen löscht Jan Heiko P. plötzlich den Kontakt von Sophie. „Er hat gemeint, dass ich wirklich ein netter Mensch sei, womit er am Anfang nicht gerechnet hätte“, sagt sie. Deshalb müsse er sie bei Snapchat entfernen.

Jan Heiko P. soll Ayleen (14) getötet haben

Jan Heiko P. soll die 14-jährige Ayleen getötet haben.
Jan Heiko P. soll die 14-jährige Ayleen getötet haben.
Privat

Jan Heiko P. sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft. Der 29-Jährige soll die 14-jährige Ayleen getötet haben. Offenbar griff er zuvor schon einmal ein Mädchen an, zehn Jahre verbrachte er in einem psychiatrischen Krankenhaus.

Der Abend, an dem Jan Heiko P. sie mit dem Auto nach Hause fahren wollte, geht Sophie S. bis heute nicht aus dem Kopf. „Vielleicht hätte er dich da auch umgebracht“, sagt die 17-Jährige. „Vielleicht war das sein Plan.“ (jda)