Chronische Rheuma-Erkrankung

Äußerlich sieht man nichts, innerlich zerreißt sie der Schmerz: Mellie hat Fibromyalgie

08. Juli 2021 - 10:44 Uhr

"Als hätte sich irgendjemand einen Backstein genommen und einen damit verprügelt"

Ihr ganzer Körper schmerzt oft bis hin zu völliger Erschöpfung: Mellie Broska aus Kiel leidet seit acht Jahren unter Fibromyalgie - einer chronischen Rheuma-Erkrankung: "Dann gibt es Schübe mit Intensitäten, die so schlimm sind, dass ich wirklich heulend auf dem Boden liege. Bei diesen Schüben fühlt es sich wirklich so an, als hätte sich irgendjemand einen Backstein genommen und einen damit verprügelt." Wie die 37-jährige gelernt hat, mit diesen extremen Schmerzen umzugehen, sehen Sie im Video.

Selbsthilfegruppen helfen bei der Schmerztherapie

Die Ursache liegt oft in frühkindlichen, schmerzlichen Erlebnissen. Hilfe bekommen Patienten in der Rheuma-Liga Schleswig-Holstein. Gerda Fröhlich ist seit 20 Jahren ehrenamtlich im Vorstand: "Das Schmerzempfinden muss runtergefahren werden. Das kann man nur mit einer speziellen Gymnastik, die man mindestens einmal wöchentlich, am liebsten zweimal durchführt. Mit ganz viel Dehnübungen." Parallel hilft ein spezielles Verhaltenstraining zur Stress- und Schmerzbewältigung. Oft finden diese Sitzungen in Gruppen statt, damit die Betroffenen sich nicht allein mit der Krankheit fühlen.

"Sie können es nicht verstehen, sie können es nicht fühlen"

Chronischer Stress spielt also eine grosse Rolle bei Fibromyalgie. Mellie Broska hat irgendwann damit angefangen, offen mit ihrer Krankheit umzugehen: "Wenn man sich mit normalen Freunden quasi darüber unterhält, die versuchen zwar, es zu verstehen aber sie können es nicht verstehen, sie können es nicht fühlen." Bei der Arbeit im Controlling und auch privat erzählt sie deshalb meist direkt was mit ihr los ist – und das hat ihr Leben mit Fibromyalgie enorm erleichert. (kst)