Baby und Mala waren fünf Monate von Ricardo getrennt

Nach monatelanger Trennung: Elefanten kreischen bei Wiedersehen mit Pfleger vor Freude

18. Juli 2020 - 12:03 Uhr

Durch Corona-Lockdown: Pfleger Ricardo musste knapp drei Monate in Italien ausharren

Es sollte eigentlich nur ein kurzer Besuch der Familie in Italien werden, doch dann kam der Corona-Lockdown. Ricardo Errani reiste im Februar in sein Heimatland. Dass er seine beiden Elefantendamen Baby und Mala aus dem niedersächsischen Tierpark Ströhen nun knapp drei Monate nicht sehen wird, hätte er nie für möglich gehalten. Für Errani war es eine harte Belastungsprobe. Doch mit so einer emotionalen Reaktion der Elefanten beim Wiedersehen mit ihrem Pfleger hätte wohl niemand gerechnet. Sehen Sie im Video das emotionale Wiedersehen zwischen Ricardo und seinen geliebten Elefanten-Ladys.

Baby und Mala gehören quasi zur Familie

Seit über 35 Jahren gehören die beiden Elefantendamen zur Familie Errani. Ricardo pflegt die Tiere gemeinsam mit seinem Sohn Elvis. "Die Elefanten bedeuten mir wahnsinnig viel. Sie kamen in unsere Familie als ich 12 Jahre alt war und seitdem sind wir unzertrennlich", sagt Ricardo uns im Interview. Es war das erste Mal in seinem Leben, dass er so lange von den Beiden getrennt war.