Der Comedian redet bei „Die Stunde danach“ Klartext

Oliver Pocher: „Das war leider von den Frauen das unsympathischste Dschungelcamp aller Zeiten"

Fünf Männer im Halbfinale, sieben Frauen vorzeitig raus! Dass das kein Zufall sein kann, beschäftigt die Dschungelcamp-Experten von „Die Stunde danach“ auch nach dem Halbfinale. Da wurde es mal Zeit, dass Oliver Pocher vorbeikommt und Klartext redet: „Das war leider von den Frauen das unsympathischste Dschungelcamp aller Zeiten". Rumms! Sein komplettes Klartext-Statement gibt es oben im Video.

Da war irgendwie von Anfang an der Wurm drin

Man kann die Männer im Camp loben, wie Micaela Schäfer es tut. Manchmal sogar mit Recht. Doch das erklärt nicht, dass sieben Frauen auf einen Streich ins Promihotel geschickt wurden. In Erinnerung bleiben wird das Dschungelcamp 2022 deshalb möglicherweise als größter Zicken-Dschungel aller Zeiten. Selbst Daniel Hartwich geriet da leicht aus der Fassung: "Dieses arge Gekeife, Angemaule und sich gegenseitig Beleidigen war mir dieses Jahr zu viel".

Es ging schon damit los, dass Christin Okpara wegen Impfpassunstimmigkeiten gar nicht erst teilnehmen durfte. Das „Teppichluder“ Janina Youssefian war auf Imageaufbesserung bedacht und flog wegen rassistischer Ausfälle schnell wieder nach Hause. Danach war es ein großes Gegeneinander „jede gegen jede“: Tina gegen Anouschka, Anouschka gegen Linda und Linda gegen alle. Oliver Pocher: „Am Ende geht es um Sympathie und die haben sich deshalb alle selbst rausgekegelt“.

Was sagen die Damen aus dem Dschungel dazu? Die sind sich keiner Schuld bewusst und geben den Männern die Schuld. Es ist ein Jammer! Und es hört nicht auf: Selbst im komfortablen Star-Hotel keifen die Steithühner sich in Live-Interviews hinterher. Da fällt dann auch den Dschungel-Experten nichts mehr zu ein.

Playlist: Alle Dschungelcamp-Highlights im Video

Playlist: 30 Videos

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ bei RTL und auf RTL+

RTL zeigt das Dschungelcamp-Finale 2022 täglich live ab 22:15 Uhr . Parallel zur TV-Ausstrahlung gibt es den Spaß auch im Livestream auf RTL+. Alle Folgen von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" stehen im Anschluss natürlich online zum Streamen bereit. (awe)