Ab wann sollten Kinder was machen? Experte klärt auf

Vor der Schule! Dieses Kind (6) schmeißt den Haushalt ganz allein

06. Januar 2022 - 9:23 Uhr

Kind steht morgens um 6 Uhr auf und macht die ganze Hausarbeit

Alle Eltern, bitte ganz stark sein: Der Junge im Video ist gerade einmal 6 Jahre alt und schmeißt den ganzen Haushalt. Die Mutter zeigt auf TikTok, wie ihr Kleiner jeden Morgen um 6 Uhr aufsteht, um für sich selbst zu kochen, das Klo zu putzen, Wäsche zu machen und den Müll rauszutragen. Und das alles, bevor das Kind zur Schule geht. Wie DAS aussieht, zeigen wir im Video.

Bereits im Kleinkindalter können Kinder helfen

Dass Kinder im Haushalt helfen sollen, ist für Familiencoach Peter Thiel ganz klar. Die Aufgaben, die dem Kind übertragen werden, hängen dabei vom Alter ab: "Ein 3-Jähriger kann auch mal einen Teller abräumen und ein 17-Jähriger eine ganze Wohnung im Prinzip aufräumen." Dabei sollte immer positiv bestärkt werden: "Wichtig ist es dann, die Kinder zu loben. Das spornt sie an und bestätigt sie dann in ihrem Tun", erklärt Thiel im RTL-Intreview. Je älter die Kinder werden, umso mehr Aufgaben kann man ihnen übertragen.

Lese-Tipp: Haushaltsplan mit Kids: Wie und ab wann sollten Kinder im Haushalt helfen?

Der Kinder- und Familientherapeut ist überzeugt, dass Kinder gut im Haushalt helfen können und sogar sollen. Wenn die Kleinsten laufen können und motorische Fähigkeiten aufbauen, kann man spielerisch mit kleinen Haushaltsaufgaben beginnen. Die Tätigkeiten lassen sich je nach Alter anpassen und ausweiten. Dies ist nicht nur für die Eltern entlastend, sondern die Kinder werden auch selbständiger.

Belohnungssystem fürs Aufräumen?

Dennoch räumen nicht alle Kinder gerne auf. Jeder ist deshalb bestimmt schon einmal in die Falle getappt und hat seinen Kindern etwas versprochen, wenn diese doch endlich ihre Zimmer aufräumen. Doch Familiencoach Thiel hält nichts von Belohnungen. Dass Kinder ihre Zimmer aufräumen, sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Sein Rat: Lieber eine klare Ansage statt Gummibärchen. Hilfreich ist dabei auch ein Zeitplan, wo festgehalten ist, wer für was an welchem Tag zuständig ist. Dies ist besonders effektiv, wenn mehrere Geschwister an der Hausarbeit beteiligt sind. Wie viel ein Kind schon helfen kann, ist sehr individuell und sollte immer von den Eltern angepasst werden. (mas/pdr)