Interaktive Karte

Corona-Fälle in Europa: Diese Länder sind am meisten betroffen

Mundschutz mit Europakarte zum Coronavirus
Wie sind die einzelnen europäischen Länder vom Coronavirus betroffen? Unsere interaktive Karte gibt eine Übersicht. (Symbolbild)
iStockphoto

Zahlen zu Corona-Infizierten in Europa

Ausgangsbeschränkungen, Sperren und Quarantäne: In Europa wird alles dafür getan, die Ausbreitung des Coronavirus zu bekämpfen - und das ist auch nötig. Denn trotz seit Wochen bestehender Maßnahmen steigen die Zahlen der Infizierten und Toten weiter an. Unsere interaktive Karte zeigt, wie viele Corona-Fälle es in welchem europäischen Land gibt.*

+++ Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus lesen Sie in unserem Live-Ticker bei RTL.de +++

Falls die Karte bei Ihnen nicht angezeigt wird, klicken Sie auf diesen Link!

Coronavirus - Fallzahlen nach Bundesland, Landkreis und weltweit

AUDIO NOW-Podcast: "Wir und Corona"

Zerstört das Coronavirus Europa? Was geschieht in unseren Nachbarländern – vor allem in Frankreich, Deutschlands wichtigstem Partner und was heißt jetzt Solidarität? In der siebten Folge von "Wir und Corona", dem gemeinsamen Podcast von Stern und RTL, spricht Host Florian Güßgen mit dem Journalisten, Autor und Frankreich-Kenner Ulrich Wickert. Er beschreibt, wie genau die Ausgangssperre in Frankreich gehandhabt wird, schildert die Reaktionen seiner französischen Freunde, spricht über Europa – und darüber, wie ältere Menschen jetzt Solidarität zeigen können.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

NEUE FOLGE: RTL.de-Doku "Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus: Wie besiegen wir Corona?"

Im zweiten Teil der RTL.de-Doku "Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus" stellen wir die Frage: Wie besiegen wir Corona? Dafür gleichen die Autoren die verschiedenen Maßnahmen einzelner Länder rund um den Globus mit den aktuellen Empfehlungen von Forschern ab.

*Bei den in der Grafik verwendeten Zahlen handelt es sich um die offiziellen Zahlen aus den jeweiligen Ländern. Die Daten für Deutschland bezieht ntv.de direkt bei Ministerien und Ämtern der 16 Bundesländer. Insgesamt können sich dadurch bei der Gesamtzahl Abweichungen zu anderen Quellen ergeben.