Die Enttäuschung ist groß

Jenny Lange & Dari müssen Kapstadt-Trip abbrechen: „Ganz viele Tränen vergossen“

Jenny Lange mit ihrem Freund Dari
Jenny Lange mit ihrem Freund Dari
© Instagram/ agentlange

29. November 2021 - 15:01 Uhr

Und plötzlich ist der Urlaub vorbei

Bereits seit einigen Tagen sind Jennifer Lange (28) und ihr Freund Darius Zander (37) gemeinsam in Kapstadt unterwegs. Das Paar genießt die Zeit vor Ort in vollen Zügen – wurde jedoch aus dem Nichts auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Der Grund: die in Südafrika verbreitete Corona-Variante Omikron, die zur Folge hat, dass der Flugverkehr zwischen Südafrika und Europa eingeschränkt wird. Was das jetzt wohl für die Reise der Turteltauben bedeutet?

Update aus Kapstadt: „Uns geht´s immer noch gut“

"Wir packen jetzt erstmal unsere Sachen, fahren zum Flughafen und schauen, wann wir einen Rückflug bekommen. Wir lassen uns trotz dieser hektischen und chaotischen Situation nicht unsere Ruhe nehmen", schreibt Jenny in ihrer Instagram-Story und teilt dazu eine Aufnahme, in der sie ihre Koffer befüllt. Kurz darauf meldet sie sich auch noch mal persönlich zu Wort. "Hallo ihr Lieben vom Flughafen hier aus Kapstadt. Uns geht´s immer noch gut. Die Lage hier ist relativ entspannt, auch wenn man es kaum glaubt", beginnt sie ihr Update.

Die einstige "Bachelor"-Siegerin und ihre bessere Hälfte werden allerdings nicht sofort nach Deutschland zurückkehren: "Für uns wäre es ja sowieso noch weiter gegangen nach Namibia. Wir hätten uns noch ein Auto genommen und hätten noch einen Roadtrip gemacht bis Mitte Dezember. Das fällt jetzt leider ins Wasser. Wir sind sehr traurig und haben gestern schon ganz viele Tränen vergossen. Aber so ist das nun mal. Es wird wahrscheinlich jetzt so sein, dass wir am 5. oder 6. Dezember zurückfliegen. Das steht noch nicht fest. Wir schauen einfach, wann es Flüge gibt." Bis dahin wollen die zwei versuchen, das Beste aus der Situation zu machen.

Lola Weippert muss ihren Trip ebenfalls canceln

Lola Weippert (25) hatte ebenfalls geplant, in den kommenden Wochen nach Kapstadt zu reisen – doch dieser Urlaub fällt auch für sie flach. Ziemlich geknickt erzählte die Moderatorin ihrer Community, wie sehr sie sich auf die Auszeit gefreut habe – und machte kurz darauf klar, was sie von Impfgegnern hält. "Liebe Corona-Leugner, liebe Impfgegner, bitte geht jetzt hier auf mein Profil und entfolgt mir. Ihr macht mich wahnsinnig, ihr macht mich wütend und ihr macht mich traurig", wetterte sie los. Sie könne nicht nachvollziehen, wie man sich, wenn man sich mit Corona befasst, nicht impfen lassen kann. Mittlerweile sei sie sogar für eine Impfpflicht. (dga)