Geteiltes Bundesland

Stadt Bremen lockert, Stadt Bremerhaven ist noch weit davon entfernt

In Bremerhaven ist die 7-Tage-Inzidenz mit 246,6 noch immer hoch. Auch die Hospitalisierungsinzidenz liegt bei mehr als 7.
In Bremerhaven ist die 7-Tage-Inzidenz mit 246,6 noch immer hoch. Auch die Hospitalisierungsinzidenz liegt bei mehr als 7.
© Pixabay

13. Oktober 2021 - 9:10 Uhr

So ist die aktuelle Lage in Bremen

Ein Bundesland, zwei Städte und unterschiedliche Freiheiten für die Bürger. Nicht nur ein Teil Niedersachsens trennt das Bundesland Bremen zumindest geografisch in zwei Hälften, auch die Corona-Zahlen könnten nicht viel unterschiedlicher sein. Während sich die Bewohner der Stadt Bremen auf weitere Lockerungen freuen dürfen, bleibt in Bremerhaven die Sorge um volle Intensivstationen.

​+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Basisstufe 0 in Bremen

In der Stadt Bremen ist die Infektionslage stabil und deshalb hat der Senat nun beschlossen, dass ab Donnerstag (14. Oktober) hier die Basisstufe 0 gilt. Ab dann gelten in der Stadtgemeinde nur noch folgende Regeln:

  • Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Öffentlichen Personenverkehr, in Verkaufsstätten in geschlossenen Räumen und bei Großveranstaltungen ab 5.000 Personen
  • Keine Kapazitätsbeschränkungen für Veranstaltungen. Ein Hygiene- und Schutzkonzept muss vorgelegt werden
  • Für Großveranstaltungen ab 5.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gilt die 3-G-Regel mit den bekannten Schutzauflagen
  • Außerdem sollen die AHAL-Regeln angewendet werden. Dazu wird empfohlen einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten, Hygienemaßnahmen umzusetzen und regelmäßig zu lüften.

Die Hospitalisierungsinzidenz, nach der sich Bremen in der Frage richtet, ob gelockert wird oder nicht, liegt bei 2,47 (Stand 12.Oktober). Dieser Wert gibt die Zahl der Neuaufnahmen von Corona-Infizierten in den Kliniken innerhalb der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner an. Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Linke) begründet die Lockerungen mit der stabilen Situation, auch in den Krankenhäusern. Aber: "Selbstverständlich werden wir die Lage weiterhin eng begleiten und schnell reagieren, sollte es notwendig sein", so die Senatorin.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Bremerhavener Hospitalisierungsinzidenz bei 7,04

Erst vor einer Woche wurde die Warnstufe in Bremerhaven hoch gesetzt, auf die Stufe 2. Solange in der Stadt die Hospitalisierungsinzidenz über 6 liegt, bleibt das auch so. Der aktuelle Wert ist 7,04 (Stand 12. Oktober). Das bedeutet: Erst wenn wieder weniger an Corona Erkrankte auf den Intensivstationen der Stadt eingeliefert werden, können sich auch die Bremerhavener über mehr Freiheiten freuen. Bis dahin bleibt Bremen ein geteiltes Land, zumindest was die Corona-Lockerungen angeht. (mba)