Teenager wollte gerade nach Hause

Chicago: Unbekannter erschießt Melissa (18) vor ihrem Elternhaus

28. September 2021 - 10:12 Uhr

Tödliche Schüsse vor der Haustür

Melissa de la Garza ist erst 18 Jahre alt, als sie am Samstagabend vor dem Haus ihrer Eltern in Chicago erschossen wird. Die junge Frau sitzt in ihrem Auto, will gerade aussteigen. Plötzlich fallen Schüsse.

Mutter und Tochter kamen gerade vom Einkaufen

Sieben Mal treffen die Kugeln auf Melissa de la Garza. Es ist ihr Vater, der zuerst bei ihr ist. "Er sah meine Schwester im Auto sitzen. Er schrie ihren Namen und sie antwortete nicht. Mein Vater öffnete die Tür und hielt sie einfach fest", sagt Isabel de la Garza, die Schwester des Opfers, im Gespräch mit dem US-Sender ABC – in unserem Video. Melissa sei gerade von einem Einkaufsbummel mit ihrer Mutter zurückgekehrt. Die beiden seien auf der Suche nach Halloween-Kostümen gewesen.

Kriminalität in Chicago: "Stadt wird von Gewalt aufgefressen"

"Es ist schwer, den Verlust in Worte zu fassen, dass jemand meine 18-jährige Kriegerprinzessin wegnimmt", sagt der Vater des Opfers, Jose de la Garza. "Sie hat immer alles so gemacht, wie wir es ihr beigebracht haben. Und dann kommt jemand, der das ohne Grund wegnimmt. Das macht keinen Sinn." Immer wieder kommt es in Chicago zu Waffengewalt, Melissa ist in der Statistik nur eines von zahlreichen Opfern der vergangenen Zeit. Ihre Großmutter Clara findet deutliche Wort: "Es ist unglaublich, wie diese Stadt von Gewalt aufgefressen wird."

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Melissa hatte gerade erst die Schule beendet

Warum Melissa sterben musste, weiß derzeit noch niemand. Die Ermittlungen laufen, so die Polizei gegenüber ABC. Die 18-Jährige war eines von vier Geschwistern und hatte gerade erst die High School abgeschlossen. Als eine der ersten jungen Frauen nahm sie dort im Wrestling-Team teil. Laut ihrer Familie war sie künstlerisch begabt, liebte zu malen. Erst vor kurzem war sie an der "School of the Art Institute of Chicago", einer Privat-Uni, aufgenommen worden. (fge)